Diese Seite benötigt Javascript! Bitte aktivieren Sie Javascript für eine korrekte Darstellung.

Wie man Plastik im Urlaub vermeidet

26.03.2019 - Nur Wasser aus der Flasche trinken! Diesen Tipp bekommen Urlauber für viele Länder. Gleichzeitig ist Verpackungsmüll rund um den Globus ein riesiges Problem. Was können Reisende tun, um Plastik zu reduzieren?

  • Trinkwasser lässt sich häufig an öffentlichen Orten in eine eigene Flasche abfüllen. Foto: Andreas Arnold/dpa-tmn © dpa - Deutsche Presse-Agentur

    Trinkwasser lässt sich häufig an öffentlichen Orten in eine eigene Flasche abfüllen. Foto: Andreas Arnold/dpa-tmn © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

  • Im Alltag und auch unterwegs auf Reisen fällt häufig Plastik an - wie hier in Form von Tellern und Besteck. Doch viel Abfall aus Plastik lässt sich vermeiden. Foto: Alexander Heinl/dpa/dpa-tmn © dpa - Deutsche...

    Im Alltag und auch unterwegs auf Reisen fällt häufig Plastik an - wie hier in Form von Tellern und Besteck. Doch viel Abfall aus Plastik lässt sich vermeiden. Foto: Alexander Heinl/dpa/dpa-tmn © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

  • Anselm Nathanael Pahnke fuhr 414 mit dem Rad durch Afrika - hier ist der im Sudan zu sehen. Foto: Anderswo. Allein in Afrika/dpa-tmn © dpa - Deutsche Presse-Agentur

    Anselm Nathanael Pahnke fuhr 414 mit dem Rad durch Afrika - hier ist der im Sudan zu sehen. Foto: Anderswo. Allein in Afrika/dpa-tmn © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

  • Plastiktüten im Meer - das Verpackungsmaterial verrottet nicht. Foto: Mike Nelson/epa/dpa-tmn © dpa - Deutsche Presse-Agentur

    Plastiktüten im Meer - das Verpackungsmaterial verrottet nicht. Foto: Mike Nelson/epa/dpa-tmn © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

  • Julia Schnetzer - hier in Neuseeland - arbeitet als Marine-Mikrobiologin für das Konsortium Deutsche Meeresforschung. Foto: Julia Schnetzer/dpa-tmn © dpa - Deutsche Presse-Agentur

    Julia Schnetzer - hier in Neuseeland - arbeitet als Marine-Mikrobiologin für das Konsortium Deutsche Meeresforschung. Foto: Julia Schnetzer/dpa-tmn © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

  • Besser Mehrwegbecher als Einweg-Kaffeebecher - auch so lässt sich unterwegs Abfall vermeiden. Foto: Andrea Warnecke/dpa-tmn © dpa - Deutsche Presse-Agentur

    Besser Mehrwegbecher als Einweg-Kaffeebecher - auch so lässt sich unterwegs Abfall vermeiden. Foto: Andrea Warnecke/dpa-tmn © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Anselm Nathanael Pahnke radelte 414 Tage durch Afrika und durchquerte dabei den ganzen Kontinent. Die Eindrücke seiner Reise hielt er mit einer Kamera fest und brachte kürzlich den Film «Anderswo. Allein durch Afrika» in die Kinos.

Beeindruckend ist, wie wenig Müll Pahnke bei seinem Abenteuer produzierte. Mit Kochgeschirr und Trinkflaschen ausgerüstet, kaufte der Globetrotter Lebensmittel nur unverpackt auf Märkten und entnahm Wasser ausschließlich an öffentlichen Quellen und Brunnen. Das Extrembeispiel zeigt, was mit großem Engagement möglich ist.

Schließen

Aus Sicherheitsgründen werden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet.

Um das zu verhindern, werden Sie bitte vor Ende dieses Zeitraums wieder aktiv.

Nach erfolgtem Logout können Sie sich erneut anmelden.
Aus Sicherheitsgründen wurden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet. Bitte loggen Sie sich erneut ein.

Homepage aktualisieren