Diese Seite benötigt Javascript! Bitte aktivieren Sie Javascript für eine korrekte Darstellung.

Fiat 500X mit neuen Motoren und mehr Ausstattung

25.10.2018 - Motorupdates und neuer Katalysator: Der italienische Hersteller Fiat bringt ein Facelift seines 500X heraus. Vor allem unter der Haube gibt es viele Neuerungen, aber auch in Sachen Bordausstattung rüstet Fiat nach.

  • Rustikaler Kleinwagen aus Italien: Der aufgefrischte Fiat 500X im SUV-Look. Foto: Thomas Rauhut © dpa - Deutsche Presse-Agentur

    Rustikaler Kleinwagen aus Italien: Der aufgefrischte Fiat 500X im SUV-Look. Foto: Thomas Rauhut © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Fiat hat den 500X überarbeitet: Ab sofort gibt es den etwas aufgebockten Kleinwagen mit neuen Motoren und erweiterter Ausstattung. Das teilt der italienische Hersteller mit.

Die Preise steigen nominell um 1000 Euro und beginnen künftig bei 17.990 Euro, liegen aber laut Fiat ausstattungsbereinigt unter dem bisherigen Modell.

Während sich bei diesem Facelift außen lediglich Kleinigkeiten ändern, gibt es unter der Haube zahlreiche Änderungen. Ganz neu sind ein 1,0 Liter großer Dreizylinder-Benziner mit 88 kW/120 PS sowie ein Vierzylinder-Benziner, der aus 1,3 Litern Hubraum 110 kW/150 PS schöpft.

Neben diesen beiden Turbobenzinern gibt es auch weiterhin einen 1,6-Liter-Sauger mit 81 kW/110 PS sowie drei Diesel mit 70 kW/95 PS bis 110 kW/150 PS, die alle mit einem SCR-Katalysator ausgestattet sind. So erfüllen laut Fiat alle Motoren des 500X die Abgasnorm Euro-6d-TEMP. Die sparsamste Modellvariante kommt damit auf einen Verbrauch von 4,6 Litern Diesel und auf einen CO2-Ausstoß von 122 g/km. Der durstigste 500X steht mit einem Normwert von 6,8 Litern und 156 g/km in der Liste.

Neben den Motoren hat Fiat auch die Ausstattung auf den neuesten Stand gebracht. So gibt es nicht nur LED-Rückleuchten und mittlerweile auch ein Radio für alle Modelle, sondern nun sind auch Geschwindigkeitsassistent, Verkehrszeichenerkennung und Spurführungshilfe Standard an Bord.

Schließen

Aus Sicherheitsgründen werden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet.

Um das zu verhindern, werden Sie bitte vor Ende dieses Zeitraums wieder aktiv.

Nach erfolgtem Logout können Sie sich erneut anmelden.
Aus Sicherheitsgründen wurden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet. Bitte loggen Sie sich erneut ein.

Homepage aktualisieren