Diese Seite benötigt Javascript! Bitte aktivieren Sie Javascript für eine korrekte Darstellung.

Mehr Unfälle, weniger Tote und Verletzte

24.01.2020 - Zwar wurden 2019 mehr Verkehrsunfälle als 2018 registriert, doch die Zahl der dabei verletzten oder getöteten Personen war weiter rückläufig.

  • Im November 2019 ging die Zahl der Verkehrstoten auf deutschen Straßen ein weiteres Mal zurück ©

    Im November 2019 ging die Zahl der Verkehrstoten auf deutschen Straßen ein weiteres Mal zurück © SP-X

SP-X/Wiesbaden. Die Zahl der Verkehrstoten ist in Deutschland im vergangenen November 2019 leicht zurückgegangen. Insgesamt sind nach Zahlen des Statistisches Bundesamtes (Destatis) 218 Menschen bei Unfällen im Straßenverkehr ums Leben gekommen und damit 18 weniger als im Vergleichsmonat 2018. Gestiegen ist hingegen die Zahl der Verletzten um 1,8 Prozent auf 31.100.

Von Januar bis November 2019 wurde polizeilich 2,4 Millionen Verkehrsunfälle erfasst, was einem Zuwachs um 0,6 Prozent entspricht. Bei 276.100 der Unfälle sind kam es zu Verletzungen, was einem Rückgang um 3,8 Prozent entspricht. Die Zahl der Verletzten im Straßenverkehr ist um 4,0 Prozent auf 352.600 gesunken. Relativ betrachtet nochmals deutlich runter ging es zwischen Januar und November mit der Zahl der getöteten Menschen um 211 oder 7,0 Prozent gegenüber den ersten elf Monaten 2018.

Schließen

Aus Sicherheitsgründen werden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet.

Um das zu verhindern, werden Sie bitte vor Ende dieses Zeitraums wieder aktiv.

Nach erfolgtem Logout können Sie sich erneut anmelden.
Aus Sicherheitsgründen wurden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet. Bitte loggen Sie sich erneut ein.

Homepage aktualisieren