Diese Seite benötigt Javascript! Bitte aktivieren Sie Javascript für eine korrekte Darstellung.

Weniger Verkehrstote auf Deutschlands Straßen

25.04.2019 - Auf deutschen Straßen kracht es immer noch häufig. Die Zahl der Verkehrstoten und Verletzten war in den ersten zwei Monaten des Jahres aber immerhin rückläufig.

  • Die Zahl der bei Verkehrsunfällen in Deutschland getöteten Menschen ist in der ersten zwei Monaten des Jahres 2019 gesunken ©

    Die Zahl der bei Verkehrsunfällen in Deutschland getöteten Menschen ist in der ersten zwei Monaten des Jahres 2019 gesunken © SPX

SP-X/Wiesbaden. Die Zahl der bei Verkehrsunfällen in Deutschland getöteten Menschen ist in der ersten zwei Monaten des Jahres 2019 gesunken, teilt das Statistische Bundesamt (Destatis) mit. In Januar und Februar starben insgesamt 402 Personen auf Deutschlands Straßen, da sind 16 weniger als im Vorjahreszeitraum. Die Zahl der Verletzten verringerte sich im selben Zeitraum auf 48.600, ein Minus von 3 Prozent im Vergleich zu Januar und Februar 2018. Bei den rund 400.900 Straßenverkehrsunfällen (plus 0,5 Prozent), die die Polizei in den ersten zwei Monaten erfasste, waren 37.600 Unfälle mit Personenschäden (minus 1,4 Prozent) und 363.300 Unfälle mit ausschließlich Sachschaden (plus 0,7 Prozent).

Schließen

Aus Sicherheitsgründen werden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet.

Um das zu verhindern, werden Sie bitte vor Ende dieses Zeitraums wieder aktiv.

Nach erfolgtem Logout können Sie sich erneut anmelden.
Aus Sicherheitsgründen wurden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet. Bitte loggen Sie sich erneut ein.

Homepage aktualisieren