Diese Seite benötigt Javascript! Bitte aktivieren Sie Javascript für eine korrekte Darstellung.

"DSDS"-Skandal: Hat der Falsche gewonnen?

30.04.2019 - Er kam, sang und siegte: Davin Herbrüggen ist Deutschlands neuer Superstar! Aber nicht alle scheinen den "DSDS"-Sieg des Altenpflegers zu feiern - allen voran Pop-Titan Dieter Bohlen...

  • Der Sieger Davin Herbrüggen steht beim Finale der Castingshow «Deutschland sucht den Superstar» auf der Bühne. Foto: Henning Kaiser/Archiv © dpa - Deutsche Presse-Agentur

    Der Sieger Davin Herbrüggen steht beim Finale der Castingshow «Deutschland sucht den Superstar» auf der Bühne. Foto: Henning Kaiser/Archiv © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Deutschland hat einen neuen Superstar: Davin Herbrüggen sang sich in die Herzen der "DSDS"-Fans. Mit seinem Siegertitel "The River" konnte er sage und schreibe 44,03% der Zuschauer überzeugen! Da hatten die anderen Kandidaten keine Chance.

Doch nicht alle scheinen dem sympathischen Altenpfleger den Sieg zu gönnen. Ausgerechnet Jury-Chef Dieter Bohlen hätte gerne einen anderen Kandidaten an der Spitze gesehen.

Dieter Bohlen schwärmt von Nick Ferretti

Es ist kein Geheimnis, dass der Pop-Titan Fan von Straßenmusiker Nick Ferretti ist. Immerhin hat er den 29-jährigen Neuseeländer selbst in der Fußgängerzone von Palma de Mallorca entdeckt und zum "DSDS"-Casting eingeladen. Nicks Final-Auftritt mit dem Klassiker "Hallelujah" von Leonard Cohen bezeichnete Bohlen gar als den besten der "DSDS"-Geschichte.

Auch die "DSDS"-Zuschauer waren von dem Mann mit der Gitarre begeistert: In den ersten drei Mottoshows lag Nick Ferretti immer vorne! Davin arbeitete sich hingegen vom guten Mittelfeld bis zum Favoriten langsam vor und konnte Nick im Finale dann erstmals überholen. Und das mit Abstand!

Hat Dieter Bohlen "DSDS"-Sieger Davin nicht gratuliert?

Da ist es verständlich, dass sich Dieter Bohlen vom Ausgang der diesjährigen "DSDS"-Staffel mehr als überrascht zeigte. Im TV sah es sogar so aus, als habe er Davin nicht zum Sieg gratuliert, sondern sei nach einer kurzen Umarmung für Nick direkt von der Bühne verschwunden. Nick zeigt im "Promiflash"-Interview Verständnis für Dieters unterkühlte Reaktion: "Er ist bestimmt ein wenig enttäuscht."

Im "BILD"-Interview schlägt der Kult-Juror jetzt versöhnliche, aber auch ehrliche Worte an: "Ich freue mich von ganzem Herzen für Davin und wünsche ihm viel Glück in diesem sehr spannenden Business. Ja, ich persönlich finde Nick besser, aber es haben halt mehr für Davin angerufen und er hat fair gewonnen. Ich wünsche allen Kandidaten, das Musik das Schönste für sie bleibt und danke allen Ausgeschiedenen für ihre Teilnahme. Und viel Glück, lieber Davin!"

Hat mit Davin Herbrüggen also der falsche "Deutschland sucht den Superstar"-Kandidat gewonnen? Für Dieter Bohlen wahrscheinlich schon - die Zuschauer hingegen feiern die junge, bodenständige Rockröhre als den absolut verdienten Sieger! Mit dieser Unterstützung steht einer großen Karriere nichts mehr im Wege!

Schließen

Aus Sicherheitsgründen werden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet.

Um das zu verhindern, werden Sie bitte vor Ende dieses Zeitraums wieder aktiv.

Nach erfolgtem Logout können Sie sich erneut anmelden.
Aus Sicherheitsgründen wurden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet. Bitte loggen Sie sich erneut ein.

Homepage aktualisieren