Diese Seite benötigt Javascript! Bitte aktivieren Sie Javascript für eine korrekte Darstellung.

Aus Afrika nach Hollywood: Wie die Zombies das Kino eroberten

28.10.2016 - 1932 war zum ersten Mal ein Zombie im Kino zu bewundern, heute sind die kannibalistischen Widergänger aus Hollywood nicht mehr wegzudenken - Serien wie "The Walking Dead" oder "Z Nation" leben erfolgreich vom Hype um die menschenfressenden Untoten.

  • Ein Klassiker unter den Zombiefilmen: George A. Romeros "Zombie" aus dem Jahr 1978. © picture alliance/Mary Evans Picture

    Ein Klassiker unter den Zombiefilmen: George A. Romeros "Zombie" aus dem Jahr 1978. © picture alliance/Mary Evans Picture Library

Ohne sie wäre die heutige Popkultur wohl undenkbar: Zombies. Brutale, zumeist willenlose und halb verweste Untote, die auf ihrer Jagd nach Menschenfleisch vor nichts Halt machen. Der Hype um diese Horrorgestalten hält bis heute an - und macht Serien wie "The Walking Dead" zu einem weltweiten Phänomenen.

Schon lange glaubt man, Tote könnten zurückkehren und die Lebenden terrorisieren. Der traditionelle Zombiemythos kann bis nach Afrika zurückverfolgt werden: Das zentralafrikanische Wort "Nzùmbe" stand dort für einen sogenannten Totengeist. Durch den Sklavenhandel gelangte dieser Mythos dann bis nach Haiti: Dort nimmt man bis heute an, Menschen könnten durch Voodoo-Zauber in einen Zustand des Scheintods versetzt, wiederbelebt und dann als willenlose Sklaven missbraucht werden. Aus "Nzùmbe" wurde "Zonbi".

Diese Geschichten schnappten Anfang des 20. Jahrhunderts auch die Kolonisten auf: Ihre Vorstellungen über die als gefährlich eingestuften Zauber fanden ab 1915 ihren Weg in die US-amerikanische und europäische Popkultur. Willenlose Marionetten waren zunächst im deutschen Stummfilm "Das Cabinet des Dr. Caligari" (1920) zu sehen, bevor mit Victor Halperins "White Zombie" (1932) das erste Mal explizit das Wort "Zombie" benutzt wurde. Die "modernen" Zombies (halb verweste Untote mit Gier nach Blut und Menschenfleisch), betraten ab 1968 die internationale Bühne. Seitdem sind die Horrorgestalten aus Film und Fernsehen nicht mehr wegzudenken. Und selbst die US-Behörde CDC (Zentrum für Krankheitskontrolle und Prävention) setzte sich heute skurillerweise in einem fiktiven Szenario mit dem Thema "Zombieviren" auseinander. 

Schließen

Aus Sicherheitsgründen werden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet.

Um das zu verhindern, werden Sie bitte vor Ende dieses Zeitraums wieder aktiv.

Nach erfolgtem Logout können Sie sich erneut anmelden.
Aus Sicherheitsgründen wurden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet. Bitte loggen Sie sich erneut ein.

Homepage aktualisieren