Diese Seite benötigt Javascript! Bitte aktivieren Sie Javascript für eine korrekte Darstellung.

Ennio Morricone ist gestorben

06.07.2020 - Seine Musik war häufig bekannter als der Film. Seine Melodie von "Spiel mir das Lied vom Tod" wird unvergessen bleiben. Star-Komponist Ennio Morricone ist tot.

  • 
		Ennio Morricone ist im Alter von 91 Jahren gestorben. ©

    Ennio Morricone ist im Alter von 91 Jahren gestorben. © dpa

Oscarpreisträger Ennio Morricone ist am frühen Montagmorgen in Rom gestorben. Das bestätigte der Anwalt der Familie der Deutschen Presse-Agentur. Der italienische Komponist und Dirigent schrieb für über 500 Filme die Musik. Besonders die Zusammenarbeit mit Regisseur Sergio Leone, mit dem er bereits als Kind dieselbe Schulklasse besuchte, machte ihn weltbekannt. Morricone komponierte u.a. für Leones Filme "Zwei glorreiche Halunken", "Für eine Handvoll Dollar", "Es war einmal in Amerika" und "Spiel mir das Lied vom Tod" unvergessliche Melodien.

 

 Aber auch für Hollywoodgrößen wie Quentin Tarantino ("Django Unchained"), Wolfgang Petersen ("in the Line of Fire") und Brian De Palma ("The Untouchables") entwickelte er Filmmusiken. Clint Eastwood hielt bei der Verleihung des Ehrenoscars 2007 die Laudatio auf Morricone und übersetzte dessen Dankesrede aus dem italienischen, da der Komponist kein fließendes Englisch sprach. Einen weiteren Oscar erhielt Ennio Morricone 2016 für "The Hateful Eight". Er wurde mit einem Stern auf dem Hollywood Walk of Fame geehrt und erhielt in seiner Heimat Italien den Verdienstorden. Weltweit wurden über 50 Millionen Alben von Morricone verkauft. Zudem arbeitete er auch mit Künstlern wie Milva, Mario Lanza und Gianni Morandi zusammen.

Für die Reihe "Deutschland im Herbst" komponierte Ennio Morricone für zahlreiche deutsche Star-Regisseure wie Rainer Werner Fassbinder und Volker Schlöndorff.

 

Hintergrund

Morricone studierte Chormusik und Trompete. Er arbeitete zunächst als Theaterkomponist bevor er dann beim italienischen Rundfunksender als Arrangeur fest angestellt wurde. Er schrieb aber auch eigene Songs, die erfolgreich in der Hitparade liefen.

Er hinterlässt seine Frau Maria Travia, die er bereits 1950 kennenlernte und 1956 heiratete, sowie drei gemeinsame Söhne und eine Tochter.

Schließen

Aus Sicherheitsgründen werden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet.

Um das zu verhindern, werden Sie bitte vor Ende dieses Zeitraums wieder aktiv.

Nach erfolgtem Logout können Sie sich erneut anmelden.
Aus Sicherheitsgründen wurden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet. Bitte loggen Sie sich erneut ein.

Homepage aktualisieren