Diese Seite benötigt Javascript! Bitte aktivieren Sie Javascript für eine korrekte Darstellung.

Ich schwör!

20.11.2020 - Liebe Gemeinde, wir alle sind auch in dieser Woche wieder dankbar für jedes noch so kleine Abenteuer. Decken wir also mal eine Verschwörung auf.

  • Chartstürmer Santos bei «The Voice of Germany». Foto: Britta Pedersen/dpa-Zentralbild/dpa © dpa - Deutsche Presse-Agentur

    Chartstürmer Santos bei «The Voice of Germany». Foto: Britta Pedersen/dpa-Zentralbild/dpa © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Gestern Abend habe ‚The Voice of Germany‘ gesehen, vorgeblich eine freundliche Castingshow. Aber die Zusammensetzung des Jurorenteams ist auffällig: Yvonne Catterfield hat blonde Haare, auch unsere Bundeskanzlerin ist blond. Oder nehmen wir Sänger Mark Foster, geben die Buchstaben seines Namens in ein geweihtes Leinensäckchen und schütteln es gut durch. Wenn wir die Buchstaben danach neu ordnen, ergibt sich das Wort ‚Orkafosmo‘. Das tippen wir bei Google ein und stellen fest: kein einziger Treffer. Das ist schon mal verdächtig. Noch eindeutiger wird die Geschichte, wenn wir das Gleiche mit dem Namen von Juror Niko Santos machen und ‚Sanktion‘ (Sie wissen schon!) herausbekommen. Allerdings bleiben dabei ein ‚O‘ und ein ‚N‘ außen vor, ein sicherer Hinweis auf irgendetwas, das demnächst ON-geschaltet wird. Über den Rest der Truppe muss ich nichts mehr sagen. Silbermond-Sängerin Stefanie Kloß (Silbermond!), Rea (Drei Buchstaben! Dreimal auf Holz klopfen bringt Glück!) Garvey (Ire!) und Samu Haber (Finne!) – ich weise nur auf das Sichtbare hin. Mit sehr großer Wahrscheinlichkeit hat die Show nichts mit Musik, sondern irgendetwas mit Gemüse, Geheimzahlen oder Corona tun. Auf jeden Fall ist es etwas Großes, Internationales. Aber basteln Sie sich gerne Ihre eigene Verschwörung, vielleicht etwas mit Zahlenmystik? Oder Sie denken mal darauf herum, dass das gesamte Universum und all unsere Erinnerungen erst letzten Donnerstag erschaffen wurden.

So, das hätten wir geklärt, jetzt können wir im Stillen Gutes tun. Solange ich nichts Heldenhafteres zu erledigen habe, kaufe ich korrektes Öko-Klopapier. Korrektes Klopapier kratzt leider, ich habe alle Marken durchgetestet. Aber okay, so ist das, also Hosen runter und Welt retten.

Gerettet werden wird dieses Jahr auch Weihnachten, ich freue mich schon mal vor. Wegen Corona lade ich die anstrengenden Verwandten zum Fondue auf der Terrasse ein. Das ist romantisch und nach einer Stunde sollten alle durchgefroren genug sein, um wieder in ihre warmen Höhlen kriechen zu wollen.
Nun treiben Sie bitte weiter Unfug in Küche, Bett und auf dem Sofa. Sollte Ihnen trotzdem noch langweilig sein: rufen Sie Kollegen, Freunde und Verwandte an und machen Ihnen verblüffende Komplimente. Etwas Besseres kann man mit überflüssiger Zeit kaum anfangen.

Schließen

Aus Sicherheitsgründen werden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet.

Um das zu verhindern, werden Sie bitte vor Ende dieses Zeitraums wieder aktiv.

Nach erfolgtem Logout können Sie sich erneut anmelden.
Aus Sicherheitsgründen wurden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet. Bitte loggen Sie sich erneut ein.

Homepage aktualisieren