Diese Seite benötigt Javascript! Bitte aktivieren Sie Javascript für eine korrekte Darstellung.

2018 - hier entlang, bitte!

05.01.2018 - Ganz einfach: die Trends des neuen Jahres. Ordnung, Schüsseln, Männer. Halten Sie sich dran, dann wird alles gut.

  • Foto: Christoph Schmidt © dpa - Deutsche Presse-Agentur

    Foto: Christoph Schmidt © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Liebe kleine Gemeinde, die Karten sind neu gemischt, das Spiel beginnt JETZT. Als erstes, um fix grundlegende Ordnung ins Ganze zu bringen: Aufräumen und Ballast abwerfen bleibt weiter supertrendy. Wenn Ihnen das zu viel ist, zumindest die Teller aussortieren. Alle Teller, bitteschön, flache und tiefe. Dann bunt glasierte Schüsseln kaufen und immer rein da mit dem Essen. Einfach alles übereinander schichten, was früher auf dem Teller nebeneinander lag und fertig sind die Bowles. Das Ganze aber nicht runterschlingen, sondern achtsam verzehren. Oder intuitiv. Die Teebecher können übrigens auch weg. Brauen Sie sich irgendwas aus Kräutern und trinken es aus Marmeladengläsern. Herrlich, nie war es leichter, ein Hipster zu sein. Überhaupt: Kräuter, geheimnisvolle Kräfte der Natur, magisches Gedöns und spirituelle Führer... liegt alles ganz weit vorn, meinen Trendforscher. Hm. Sex löst Verspannungen meiner Erfahrung nach besser.

Modisch gesehen wird alles unkompliziert. Frauen tragen weite Hosenbeine und irgendwas sehr großes am Ohr. Und ein Statement auf dem T-Shirt. Gerne etwas in der Art wie „The Revolution is female.“ Die Herren kontern mit „#metoo“ auf der Brust.

Diskussionen im privaten und öffentlichen Raum widmen sich in diesem Jahr mal nur den Männern. „Sind die noch tragbar?“, fragt die ’Zeit’. Pro & Contra: Männer hampeln zwar ungeschickt herum, aber ohne Männer wär nur Zickenkrieg. Damit sich die Situation künftig etwas entspannt, belegen trendbewusste Frauen einen Box- oder Kraulkurs. Letzteres ist ein Geheimtipp. Nichts beeindruckt Männer im Schwimmbad mehr, als wenn eine Frau konzentriert an ihnen vorbeipflügt.

Die Herren lesen bitte ‚Ernst’ ein sehr besonderes Schweizer Gesellschaftsmagazin für den Mann. Mit schrägen Anzeigen. „Manngeburt: Deine Männlichkeit stärken. Für Männer die mehr wollen.“ „Männer in Saft und Kraft - Visionssuche“. „Mann tanzt Träume.“ Jetzt mal ohne Spaß, Jungs: Klingt natürlich alles nerdy. Aber macht da doch mal mit! Mehr als ein Fehler kann es nicht sein. Folgen wir in diesem Jahr einfach alle mal der Aufforderung des britischen Autors Neil Gaiman. „Und jetzt macht interessante Fehler, macht tolle Fehler, macht wunderbare, fantastische Fehler.“

 

 

Schließen

Aus Sicherheitsgründen werden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet.

Um das zu verhindern, werden Sie bitte vor Ende dieses Zeitraums wieder aktiv.

Nach erfolgtem Logout können Sie sich erneut anmelden.
Aus Sicherheitsgründen wurden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet. Bitte loggen Sie sich erneut ein.

Homepage aktualisieren