Diese Seite benötigt Javascript! Bitte aktivieren Sie Javascript für eine korrekte Darstellung.

Pussy-Love

18.08.2017 - Frauen haben viele, viele Sorgen. Männer konzentrieren sich auf eine: wie kriegen sie ihren Willy wieder aus dem Toaster?

  •  ©

    © ingimage.com

Wenn es um Geschlechtsorgane geht, ist die englische Sprache ganz weit vorn. ‚Pussy’ klingt freundlich und lässig. Auch sehr freundlich und lässig ist, wie Frauen heute über ihre Pussy schreiben. In der aktuellen Cosmopolitan macht US-Comedian Nikki Glaser mal eben klar, dass es die perfekte Vagina nicht gibt und jede einzelne die beste der Welt ist.  Frauen haben ihre Pussys also endlich lieb, nur die Männer hadern weiter mit ihrem Penis. 70 Prozent der Herren wünschen sich laut einer Umfrage des Männermagazins ‚Men’s Health’ ihr gutes Stück größer. Jungs, ich sag mal so: entspannt euch. Es gibt auch unterschiedliche Pussy-Größen. Es muss einfach nur zusammenpassen. Grundsätzlich wäre es in jedem Fall schon mal ein guter Anfang, wenn ihr eurem Schwanz keine albernen Namen mehr gebt. Oder die zumindest für euch behaltet. Bei einem Dinner-Blind Date letzte Woche verkündete mir mein Gegenüber nach der Vorspeise: „So, ich geh mal eben meinen Dieter schütteln!“ Was antwortet man auf so was? „Jups, die Sabine und ich müssen jetzt aber leider nach Haus“?

Was die Kollegen von Men’s Health diesen Sommer sonst so umtreibt: Panik! Wichtige Themen: „Penis im Hosenstall eingeklemmt? Wir leisten Erste Hilfe“ und „8 Dinge, in die Sie nie ihren Penis stecken sollten“. Unter anderem sind das Ehering und Toaster, da darf frau sich jetzt mal Gedanken drüber machen.

Frauen brauchen ja anscheinend immer noch ganz andere Hilfe. Im Zeitschriftenregal liegt seit kurzem ’einfach.sein - der kluge Weg, sich selbst treu zu bleiben’. Ein Magazin für verwirrte weibliche Seelen. Im Heft geht’s unter anderem darum, seinem Leben in 100 Tagen eine neue Richtung zu geben. Das sind so die Momente, wo ich neidisch aufs Playboy-Cover schiele: „24 Stunden Zeit für Luxus und Abenteuer. Kostbare Uhren, teure Autos und schöne Frauen.“ Wie herrlich klar und knackig ist so ein Männerleben, wenn man sich nicht gerade Sorgen um seinen Penis macht. Muss man auch wirklich nicht. Grandiose Partnersuchanzeige aus dem ZEIT-Magazin: „Frau mit Speck sucht Mann mit Eiern.“ Ein Satz. Mehr braucht es nicht für die Liebe.

Schließen

Aus Sicherheitsgründen werden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet.

Um das zu verhindern, werden Sie bitte vor Ende dieses Zeitraums wieder aktiv.

Nach erfolgtem Logout können Sie sich erneut anmelden.
Aus Sicherheitsgründen wurden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet. Bitte loggen Sie sich erneut ein.

Homepage aktualisieren