Diese Seite benötigt Javascript! Bitte aktivieren Sie Javascript für eine korrekte Darstellung.

Avicii: Das Erbe eines Musikgenies

11.06.2019 - Tanzbare Musik und emotionale Texte: Seit dem 6. Juni ist das neue Avicii-Album "TIM" auf dem Markt. Ein rührender Abschied von einem viel zu früh verstorbenen Ausnahmemusiker. Rest In Peace, Tim!

  • Das Erbe des Musikgenies Avicii © Avicii Recordings

    Das Erbe des Musikgenies Avicii © Avicii Recordings AB

Alle Tracks von Avicii hier herunterladen

Das Album "TIM" jetzt kaufen!

Den Song "Heaven" jetzt kaufen!

Tim Bergling war schwedischer DJ, Musikproduzent und Remixer. Sein Name und sein Gesicht sind nicht vielen bekannt - seine Songs dafür umso mehr! Er wurde zum Weltstar Avicii.

Zu seinem Künstlernamen kam Bergling eher durch Zufall: "Avici", die Bezeichnung für die tiefste Hölle im Buddhismus, war als Username bei MySpace bereits vergeben - also wurde spontan ein Buchstabe an das Pseudonym gehängt. Und schon war das Musikprojekt Avicii geboren!

Seine Karriere begann 2008 mit einem simplen Remix zu einem Track aus einem C64-Spiel. Inspirieren ließ er sich dabei von seinen Vorbildern - Laidback Luke, Daft Punk, Eric Prydz, Axwell...schon bald wurde der Track "Lazy Lace" über Strike Recordings veröffentlicht. Im selben Jahr gewann er mit über 70% aller Stimmen den renommierten Josip Kopic Preis und legte so den Grundstein für seine unfassbare Karriere. Nach dem Wettbewerb buhlten die Labels nur so um den jungen Schweden. 

Mit tanzbaren, eingängigen Songs wie "Levels", "Collide" und "I Could Be The One" konnte er 2011 und 2012 schon so einige Chart-Erfolge feiern. Der weltweite Durchbruch kam dann aber erst 2013: Seine Single "Wake Me Up" - mit Vocals von US-Star Aloe Blacc - wurde zum Hit des Jahres. Im Zuge dieses fantastischen Ohrwurms folgte dann auch schnell sein Debütalbum "True", das den hohen Erwartungen mehr als gerecht wurde. Sein zweites Album schaffte es direkt in die Top-10 der Albumcharts. In den US-Dance-Charts besetzte er es sogar sage und schreibe 27 Wochen lang Platz 1!

Seine Gute-Laune-Musik begeistert Menschen aus aller Welt und macht sie glücklich. Doch in Tims Inneren sah es scheinbar ganz anders aus: Am 20. April 2018 wurde der Star-DJ im Alter von 28 Jahren tot im Oman aufgefunden. Im engsten Familienkreis wurde er in Schweden beerdigt. Fans von Avicii kommen nun in den Genuss seines musikalischen Vermächtnis.

Vier Jahre nach dem zweiten Werk des Elektro-Musikers erscheint nun endlich der Nachfolger "TIM". Die Singles "SOS" mit Aloe Blacc oder "Heaven" mit Chris Martin sind natürlich auch mit dabei. Den Hörer erwarten aber nicht nur Feelgood-Hymnen, sondern auch nachdenkliche Tracks wie "Never Leave Me" oder "Ain't A Thing". Ein Album mit vielen Tracks, die zwar wie ein Party-Hit klingen, aber hinter den stampfenden Beats emotionale Texte verstecken!

Ein gelungener, würdevoller Abschied von einem Ausnahmetalent der elektronischen Musikszene.

 

Schließen

Aus Sicherheitsgründen werden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet.

Um das zu verhindern, werden Sie bitte vor Ende dieses Zeitraums wieder aktiv.

Nach erfolgtem Logout können Sie sich erneut anmelden.
Aus Sicherheitsgründen wurden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet. Bitte loggen Sie sich erneut ein.

Homepage aktualisieren