Diese Seite benötigt Javascript! Bitte aktivieren Sie Javascript für eine korrekte Darstellung.

Wolfgang Petry fragt "Was wäre wenn?"

04.12.2019 - Die vielen Freundschaftsbänder und die Wallemähne sind bei Wolfgang Petry längst ab. Jetzt legt er als Pete Wolf sein zweites englischsprachiges Album vor, diesmal mit selbstgeschriebenen Songs.

  • Wolfgang Petry hat sich neu erfunden. Als Pete Wolf singt er jetzt englischen Blues und Country. © Na Klar!

    Wolfgang Petry hat sich neu erfunden. Als Pete Wolf singt er jetzt englischen Blues und Country. © Na Klar! GmbH

  • "What if" ist das neue Album der Pete Wolf Band und vereint Musik mit Kurzgeschichten. © Sony

    "What if" ist das neue Album der Pete Wolf Band und vereint Musik mit Kurzgeschichten. © Sony BMG

Das Image des Schlagerstars Wolfgang Petry hat der Sänger abgelegt. Stattdessen tritt er jetzt als Pete Wolf auf und singt auf Englisch. Der Imagewandel ist ihm schon vor zwei Jahren geglückt. Mit seiner Pete Wolf Band nahm er das Album "Happy Man" auf, auf dem er seine Lieblingssongs coverte. Jetzt legt er mit "2084" allerdings ein Album mit gänzlich selbst komponierten Songs vor

In den 14 Liedern singt "Wolle" von Momenten, die das Leben prägen, natürlich Liebe, aber auch ernsteren Themen wie Abschied und Vergänglichkeit. In der ersten Single "What if" geht es darum, einmal in eine andere Rolle zu schlüpfen. Der Song wird mit funkigem Sound untermalt, rockige E-Gitarren gesellen sich zu Wolfs überraschender Stimme. Wer ihn nur als Schlager-Star kannte und mit diesem Genre nichts anfangen kann, wird mehr als erstaunt sein: Wolfgang Petry kann richtig gut singen! "There is a better life awaiting, I am sure", singt er da. "Ein besseres Leben wartet, da bin ich sicher." Dieses bessere Leben hat der Sänger offenbar mit seiner neuen Band gefunden. Die Musiker kreieren ein rundum gelungenes Album mit Blues, Jazz und Country-Einflüssen. Dazu gibt es kleine Geschichten, die Wolf zusammen mit Dichterin und Songwriterin Mary Susan Applegate geschrieben hat. Applegate war unter anderem schon an Jennifer Rushs Hit "The Power of Love" beteiligt.

Die Geschichte zu "What if" erzählt zum Beispiel von einem Kleinkriminellen, der sein Glück in New York sucht und im Knast landet. In der Premium-Edition des Albums sind auf 2 CDs die Kurzgeschichten zu den Songs auf Deutsch und Englisch enthalten. Ein besonderes Projekt, das Musik und Geschichtenerzählen ganz neu verbindet. Wolf scheut sich dabei auch nicht vor politischen Statements. Im Titelgebenden "2084" erzählt er aus Sicht einer ausgebeuteten Erde im fortgeschrittenen Klimawandel. Ein Apell daran, jetzt zu handeln. "Ich will nicht sterben", sagt da die Erde eindringlich.

Nach dem ersten Ausflug in ein neues Genre und in die englische Sprache war noch gar nicht klar, ob es mit dem Projekt Pete Wolf Band weitergeht. Doch nun zeigt der Sänger, dass er eine weitere musikalische Heimat gefunden hat. Eine enorme Entwicklung, die er da vorlegt. Fans von Blues, Rock und Country werden dieses Album lieben. Aber auch alte Petry-Fans erkennen ihn immer noch wieder. Der Sänger sagt, dass er die deutsche Sprache reichlich ausgelotet hat und das Englische ihm neue Möglichkeiten bietet. Er genießt die neue künstlerische Freiheit und will es nicht mehr jedem recht machen. Die USA haben offenbar seine Muse beflügelt und so ist dieses Album entstanden, das zeigt wie vielseitig der Künstler Wolfgang Petry / Pete Wolf ist.

"2084" erscheint am 6. Dezember und ist sowohl als Download, Stream, CD als auch auf Vinyl erhältlich.

Schließen

Aus Sicherheitsgründen werden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet.

Um das zu verhindern, werden Sie bitte vor Ende dieses Zeitraums wieder aktiv.

Nach erfolgtem Logout können Sie sich erneut anmelden.
Aus Sicherheitsgründen wurden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet. Bitte loggen Sie sich erneut ein.

Homepage aktualisieren