Diese Seite benötigt Javascript! Bitte aktivieren Sie Javascript für eine korrekte Darstellung.

MIXTAPE 14 – Vom Tuten und Blasen

19.06.2018 - Who the fuck is Jessy? Mal ist ihr der Gesang zu hippster, mal der ganze Song ne Herzrhythmusstörung. Sie passt auf, dass mir nicht die falschen Worte aus dem Mund purzeln und ich lass sie hier auch manchmal zu Wort kommen… JESSICA BARAN-SUREL

  •  © Mondbasis Hamburg / Toma

    © Mondbasis Hamburg / Toma Moon

Gebt ihr eine Flöte, egal ob groß, klein, neu oder alt, Doppelflöte, Tin Whistle, Gemshorn, was auch immer, sie wird euch mit den schönsten Klängen verzaubern. Als das ZDF mal mit der „Drehscheibe“ eine Sendung über die Mondbasis machen wollte, kam am Ende ein Beitrag über Jessy und mich und wie wir uns kennengelernt haben. Alles was ihr hier zu lesen bekommt, hat sie vorher abgesegnet. Die Hälfte der Titelbilder hier hat sie geschossen und wenn ich mal wieder zu abstrakt werde, schüttelt sie den Kopf und zieht eine Augenbraue hoch. Dass ich nicht vom Hundertsten ins Tausendste komme und hier annähernd in 2 Minuten erfassbare Kolumnen raushaue, habt ihr zu großen Teilen ihr zu verdanken.  
 

Natürlich ist sie Musikerin! (Da regt mich ja schon die Frage auf…) Als ich vor vielen Jahren mal gefragt wurde, was sie denn so tut und daraufhin „Sie ist auch Musikerin“ von mir gab, mit dem Nebensatz, „Sie spielt Blockflöte“, da bekam mein Gegenüber erstmal einen Lachanfall, weil er dachte, ich hab nen Witz gemacht. Ich hab der Höflichkeit halber ein wenig mitgelacht und dann nachgeschoben, dass sie das studiert (ja, das kann man studieren) und tatsächlich richtig gut spielen kann. Seit dem guckt man mich immer erstmal skeptisch an, wenn ich was Lustiges von mir gebe. Könnte ja sein, ich mein das grad ernst. Stellt euch mal vor, da kommt eine mit ner Blockflöte auf die Bühne. Da denkste doch erstmal, oh man, der nächste bitte. Jetzt kann ich euch hier einen vom Pferd erzählen oder ihr schaut euch das einfach selbst mal an:

Mittlerweile hat sie längst ihr Blockflötendiplom, muss sich damit abfinden, ständig bescheuerte Blasen-Witze über sich ergehen zu lassen und hat mit Stipendium auch ihren Master für Mittelaltermusik gemacht. Der Trailer ist natürlich schon ein wenig älter und das Debut Album längst draußen. Außerdem findet man jede Menge Zeug bei YouTube und das 2. Album ist bereits zu großen Teilen aufgenommen. Produziert hab ich das natürlich wieder und trommeln tu ich da auch noch, aber anhören müsst ihr euch das schon selbst…

http://www.jessicabaransurel.de

https://open.spotify.com/artist/3SD6u8y8I74U62Dzb05FuE

https://www.youtube.com/channel/UCDrF-8RxsIfjxn9fRrAkV1g

 

Toma Moon, Inhaber und Geschäftsführer der Mondbasis Hamburg, ist vor allem kreativer Kopf, Produzent, Soundfetischist und Kommunikator. Als detailverliebter Perfektionist und konsequenter Geschmacksverstärker holt er auch das letzte Quäntchen Talent aus seinen Schützlingen heraus und ist als Dozent und Musikproduzent seit vielen Jahren mit Projekten wie der SchoolTour, dem Robert Johnson Guitar Award oder dem Wacken Music Camp in der Nachwuchsförderung engagiert... Mit viel Feingefühl, Geschmackssicherheit und Entscheidungskraft schafft der Musikproduzent, Tonarzt, A&R Manager, Multiinstrumentalist und Business Punk immer wieder großartige Klangbilder, schnell eine angenehme Atmosphäre und gilt als nicht aus der Ruhe zu bringender Problemlöser. Mehr Infos hier: Wikipedia

mondbasis-hamburg.de

Schließen

Aus Sicherheitsgründen werden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet.

Um das zu verhindern, werden Sie bitte vor Ende dieses Zeitraums wieder aktiv.

Nach erfolgtem Logout können Sie sich erneut anmelden.
Aus Sicherheitsgründen wurden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet. Bitte loggen Sie sich erneut ein.

Homepage aktualisieren