Diese Seite benötigt Javascript! Bitte aktivieren Sie Javascript für eine korrekte Darstellung.

Karnevalisten übernehmen die Macht: Narrenzeit ist eröffnet

11.11.2018 - Neu Kaliß (dpa/mv) - Die Narrenzeit hat begonnen: In Neu Kaliß (Landkreis Ludwigslust-Parchim) hat Bürgermeister Burkhard Thees am Sonntag die Schlüsselgewalt symbolisch an die Karnevalisten übergeben. Damit ist die Karnevalssaison für ganz Mecklenburg-Vorpommern eröffnet, wie der Landeskarnevalspräsident Lutz Scherling sagte.

  • Lutz Scherling, verkleidet als Narr, bei einer vergangenen Karnevalsveranstaltung. Foto: Bernd Wüstneck/Archiv © dpa - Deutsche Presse-Agentur

    Lutz Scherling, verkleidet als Narr, bei einer vergangenen Karnevalsveranstaltung. Foto: Bernd Wüstneck/Archiv © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Auch in vielen anderen Städten ging das närrische Volk auf die Straße und zog zu den Bürgermeistern, um bis Aschermittwoch die Regentschaft zu übernehmen, darunter in Schwerin und Rostock. In Neubrandenburg, wo Oberbürgermeister Silvio Witt bekennender Anhänger des Karnevals und Träger des Spaßvogelordens des Karnevalsverbands ist, zogen Karnevalsvereine mit Tänzern und Musikanten zum Rathaus. In Warnemünde gingen die «Rostocker Seehunde» zum Faschingsauftakt kostümiert baden.

Auch in Kleinstädten wie in Richtenberg, Velgast und Bad Sülze (Vorpommern-Rügen), in Klütz, Neukloster und Grevesmühlen (Nordwestmecklenburg), in Dömitz an der Elbe oder in Feldberg (Mecklenburgische Seenplatte) luden die Karnevalisten zu Umzügen und zur Machtübernahme vor den Rathäusern ein. Zu den nächsten Terminen der Karnevalisten gehört die Wahl des Landesprinzenpaares am 24. November in Sukow (Landkreis Ludwigslust-Parchim).

Der mit bald 90 Jahren älteste Club im Karnevalsverband mit derzeit 85 Vereinen ist Scherling zufolge in Raden (Landkreis Rostock). Dort und in Lalendorf siedelten sich um 1930 Rheinländer an, die ihre Traditionen mitbrachten. Seit mehr als 60 Jahren wird in Woosmer (Ludwigslust-Parchim) Faslam gefeiert. Dabei zogen früher Knechte und Mägde um die Wintersonnenwende bunt verkleidet von Haus zu Haus, um Speisen und Getränke einzuheimsen.

Schließen

Aus Sicherheitsgründen werden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet.

Um das zu verhindern, werden Sie bitte vor Ende dieses Zeitraums wieder aktiv.

Nach erfolgtem Logout können Sie sich erneut anmelden.
Aus Sicherheitsgründen wurden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet. Bitte loggen Sie sich erneut ein.

Homepage aktualisieren