Diese Seite benötigt Javascript! Bitte aktivieren Sie Javascript für eine korrekte Darstellung.

Meerapfel bleibt Präsidentin der Akademie der Künste

06.05.2018 - Berlin (dpa/bb) - Die Filmemacherin Jeanine Meerapfel bleibt an der Spitze der Berliner Akademie der Künste. Die 74-Jährige wurde bei der Mitgliederversammlung am Samstag erneut zur Präsidentin gewählt, wie die Akademie mitteilte. Vizepräsidentin ist weiter die Autorin Kathrin Röggla (46), die ebenfalls für drei Jahre im Amt bestätigt wurde.

  • Jeanine Meerapfel, die Präsidentin der Akademie der Künste. Foto: Jörg Carstensen/Archiv © dpa - Deutsche Presse-Agentur

    Jeanine Meerapfel, die Präsidentin der Akademie der Künste. Foto: Jörg Carstensen/Archiv © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Zwölf weitere Mitglieder wurden im Senat der Akademie als Direktoren oder stellvertretende Direktoren bestätigt oder erstmals gewählt. Mehrere stellten sich nicht erneut zur Wahl und scheiden aus dem Senat aus, darunter Filmemacher Rosa von Praunheim.

Die Akademie der Künste ist mit ihren gut 400 internationalen Mitgliedern eine der renommiertesten Kulturinstitutionen in Deutschland. Sie hat die Aufgabe, die Künste zu fördern und die Politik in kulturellen Fragen zu beraten. Meerapfel war vor drei Jahren als erste Frau in das Spitzenamt der über 300 Jahre alten Gemeinschaft gewählt worden.

Das könnte Sie auch interessieren