Diese Seite benötigt Javascript! Bitte aktivieren Sie Javascript für eine korrekte Darstellung.

"Akte X": Pamela Anderson sollte Scully spielen!

09.02.2016 - Am Montag startete die neue Staffel der Kultserie "Akte X" auf ProSieben und heimste Top-Quoten ein. Doch fast hätte das berühmte Duo Mulder & Scully ganz anders ausgesehen.

  • 1993 wurde die Mysteryserie "Akte X" zum ersten Mal ausgestrahlt. © picture alliance / dpa /

    1993 wurde die Mysteryserie "Akte X" zum ersten Mal ausgestrahlt. © picture alliance / dpa / KPA

  • Pamela Anderson startete ihre Karriere 1992 in der Serie "Baywatch" als sexy Badenixe. © picture alliance / dpa / all american

    Pamela Anderson startete ihre Karriere 1992 in der Serie "Baywatch" als sexy Badenixe. © picture alliance / dpa / all american tv

  • Kaum zu glauben, dass die ewige Sexbombe fast in "Akte X" mitgespielt hätte! © picture alliance / dpa / David Venni Photography Ltd /

    Kaum zu glauben, dass die ewige Sexbombe fast in "Akte X" mitgespielt hätte! © picture alliance / dpa / David Venni Photography Ltd / empics

Was für ein Erfolg: Gestern feierte die Serie "Akte X" auf ProSieben ihr Comeback - satte 3,13 Millionen Zuschauer schalteten ein und machten den Sender so zum Marktführer.

Die Mystery-Serie rund um die FBI-Agenten Fox Mulder (David Duchovny) und Dana Scully (Gillian Anderson) lief bis 2002, anschließend folgten zwei Kinofilme. Im letzten Jahr wurde bekannt, dass US-Sender Fox eine zehnte Staffel in Form einer Miniserie plant. Natürlich kehrte dafür auch die Originalbesetzung wieder zurück.

Doch das kultige Ermittler-Duo hätte beinahe ganz anders ausgesehen: Gillian Anderson war nämlich nur zweite Wahl. Ganz oben auf der Wunschliste der Produzenten stand damals nämlich Sexsymbol Pamela Anderson! Sie sollte als Agent Scully an Mulders Seite auf Alienjagd gehen.

Gillian Anderson selbst verriet: "Sie suchten jemand Vollbusigeren, Größeren und Langbeinigeren als mich." Kaum einer soll zunächst daran geglaubt haben, dass auch sie die Rolle stemmen könnte - außer Drehbuchautor Chris Carter. Der setzte sich letztendlich durch und sorgte dafür, dass seine persönliche Wunschkandidatin Gillian die Rolle ergattern konnte.

Das war offensichtlich - am Erfolg der Serie gemessen - die richtige Wahl. Ob "Akte X" wohl auch mit Badenixe Pam zum Hit geworden wäre...?

Schließen

Aus Sicherheitsgründen werden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet.

Um das zu verhindern, werden Sie bitte vor Ende dieses Zeitraums wieder aktiv.

Nach erfolgtem Logout können Sie sich erneut anmelden.
Aus Sicherheitsgründen wurden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet. Bitte loggen Sie sich erneut ein.

Homepage aktualisieren