Diese Seite benötigt Javascript! Bitte aktivieren Sie Javascript für eine korrekte Darstellung.

"Bachelor" 2019: Schlimmster Zickenterror aller Zeiten?

27.12.2018 - Bald ist es soweit: Der sportliche Andrej Mangold geht als "Bachelor" auf die Suche nach der großen Liebe! Trash-Fans dürfen sich freuen: Schon jetzt berichten die Medien von der wohl zickigsten Staffel aller Zeiten...

  • Der neue RTL-«Bachelor» Andrej Mangold. Foto: Arya Shirazi/MG RTL/Archiv © dpa - Deutsche Presse-Agentur

    Der neue RTL-«Bachelor» Andrej Mangold. Foto: Arya Shirazi/MG RTL/Archiv © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Traumhafte Landschaften, romantische Dates und 20 wunderschöne Frauen: "Bachelor" Andrej Mangold darf sich freuen! Ab dem 2. Januar geht der Profi-Basketballer und Unternehmer in Mexiko auf die Suche nach seiner großen Liebe. 

Doch die mittlerweile neunte Ausgabe der Kuppelshow könnte die bislang zickigste Staffel werden! Im RTL-Interview verriet der "Bachelor" schon vorab, bei welchen Damen er schwach wird: "Mein Typ Frau ist eigentlich dunkelhaarig. Und auch von dunklerem Hauttyp. Und die Augen. Ich stehe eigentlich auf den dunklen Typ Frau." Noch nie hat ein Rosenkavalier so konkret sein Beuteschema beschrieben! Klingt so, als hätten die hübschen Blondinen der Staffel keine Chance bei Andrej!

Das sollen die Rosen-Ladies ziemlich schnell bemerkt haben. Ein Set-Mitarbeiter verriet dem "OK!"-Magazin: "Andrej hat die exotischen Typen bevorzugt, und das sorgte für ordentlich Zoff in der Villa."

Einige der besonders temperamentvollen "Bachelor"-Kandidaten sollen demnach ordentlich Trubel in die Staffel gebracht haben. Klar, dass der Frust groß ist, wenn die großen Favoritinnen schon so schnell feststehen...

Schließen

Aus Sicherheitsgründen werden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet.

Um das zu verhindern, werden Sie bitte vor Ende dieses Zeitraums wieder aktiv.

Nach erfolgtem Logout können Sie sich erneut anmelden.
Aus Sicherheitsgründen wurden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet. Bitte loggen Sie sich erneut ein.

Homepage aktualisieren