Diese Seite benötigt Javascript! Bitte aktivieren Sie Javascript für eine korrekte Darstellung.

"Bachelor in Paradise": Zoff mit dem Ex statt Liebesglück

16.10.2019 - Schon in der ersten Folge "Bachelor in Paradise" flogen die Fetzen. Denn gleich zwei Ex-Paare treffen aufeinander. Da ist Streit vorprogrammiert.

  • Der Ur-Bachelor Paul Janke wurde zwar von einigen Kandidatinnen angeschmachtet, ist aber nur als Barkeeper in der Show. ©

    Der Ur-Bachelor Paul Janke wurde zwar von einigen Kandidatinnen angeschmachtet, ist aber nur als Barkeeper in der Show. © TVNOW

Kaum ist „Love Island“ vorbei, geht es schon mit der neuen Staffel „Bachelor in Paradise“ weiter. 33 ehemalige Kandidaten von „Der Bachelor“ und „Die Bachelorette“ suchen auf der thailändischen Insel Ko Samui die Liebe oder auch nach der nächsten Möglichkeit, ins Fernsehen zu kommen. Einige Kandidaten waren schon in der letzten Staffel dabei oder kennen sich aus den Bachelor-Sendungen. Da gab es für einige ein freudiges Wiedersehen. Andere trafen unerfreulicherweise auf den oder die Ex.

Die große Liebe wollen die Kandidaten angeblich im Paradise finden, womöglich einen Partner für die Familiengründung. Dass das Trash-TV-Format eher für künstliche Dramen, als dafür bekannt ist, dass die Kandidaten hier den Partner fürs Leben zu finden, scheint ihnen egal.

Mit den Dramen ging es in der ersten Folge auch gleich richtig los. Denn gleich zwei Ex-Paare trafen aufeinander. Meike und Marco hatten vor einer Weile mal was miteinander. Für Meike ist die Sache offensichtlich noch nicht geklärt. Obwohl Marco gleich das Gespräch mit ihr suchte und sich für sein arschiges Verhalten entschuldigte, und Meike sogar sagte, sie würde ihm verzeihen, erzählte sie dann brühwarm allen von Marcos Fehltritten. Er hätte sie beim Sex fotografiert, um die Fotos dann an die Presse zu verkaufen. „Eigentlich müsste ich dich hassen“, sagt sie ihm, denkt trotz Marcos Fehlern aber an ein Liebescomeback. Als Marco von Meikes Lästerei erfährt, ist das das letzte, woran er denkt. Er hätte gar keine Fotos von ihr gemacht, sondern hätte auf Instagram gesurft, weil ihm der Sex zu langweilig geworden war, behauptet er. Was zwischen ihm und Meike war, ginge niemanden etwas an, meint er, erzählt das dann aber jedem, der es hören will, oder auch nicht.

Eine ähnliche Vergangenheit haben Michelle und Michi, nur ohne Sexfotos. Eine Weile hatten sie offenbar eine intensive Affäre. Doch dann meldete sich Michi nicht mehr. Im „Ghosten“ scheinen die Männer der Show offensichtlich geübt zu sein. Michelle ist nach zwei Jahren aber noch nicht über Michi hinweg und flippt aus,  als er eine andere datet. Auch der Rat von Paul Janke, sich nach anderen umzusehen, hilft nicht gegen Michelles Liebeskummer. Der erste Bachelor ist nämlich als Barkeeper oder eher als aufmunternder Seelentröster mit dabei. Zum Bedauern einiger Damen, die sich bei seinem Anblick gleich in Pose werfen. 

Für die nächste  Folge kündigt sich auch gleich das nächste Drama an. Jade knutsche schon am ersten Abend mit Serkan, ziemlich betrunken im Pool. Das kam bei den anderen nicht gut an. Zumal es auch noch einen Nippelblitzer von Jade gab, der ihr aber herzlich egal war. „Ich würde mich nie so abschießen“, lästern die Mädels. Es sieht ganz danach aus, als hätte sich am ersten Abend schon das erste Paar gefunden. „Ich habe dich so ein bisschen lieb, du bist mein Teletubby“, säuselt Jade in der Hängematte an Serkan gekuschelt. Der hätte mit Jade den „Jadepot“ gezogen, meinen die Mädels. Doch am nächsten Morgen sieht alles ganz anders aus. Optisch wäre er nicht so ihr Typ und einen Guten-Morgen-Kuss gäbe es auch nicht, stellt Jade klar. Da die Männer die Rosen vergeben dürfen, schmeißt sie sich aber erstmal weiter an Serkan, der sich schon auf dem besten Weg in eine Beziehung wähnt.

Am Ende mussten Meike und Sarah gehen, sie bekamen keine Rosen von den Männern. Dafür werden in der nächsten Folge wieder neue Kandidaten einziehen. Dann kann sich wieder alles ändern.

9 Folgen lang wir die Sendung immer dienstags 20:15 auf RTL ausgestrahlt und ist danach online auf TVNOW zu sehen.

Schließen

Aus Sicherheitsgründen werden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet.

Um das zu verhindern, werden Sie bitte vor Ende dieses Zeitraums wieder aktiv.

Nach erfolgtem Logout können Sie sich erneut anmelden.
Aus Sicherheitsgründen wurden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet. Bitte loggen Sie sich erneut ein.

Homepage aktualisieren