Diese Seite benötigt Javascript! Bitte aktivieren Sie Javascript für eine korrekte Darstellung.

"Bares für Rares": Diese Gage gibt es für die Promi-Gäste

12.07.2018 - Die beliebte ZDF-Trödelshow "Bares für Rares" fährt regelmäßig Top-Quoten ein. Darum setzt das Format jetzt vermehrt auf Primetime-Specials, die die Zuschauer zur besten Sendezeit vor den Fernseher locken - gerne auch mit prominenten Gästen!

  • TV-Koch Horst Lichter moderiert das beliebte Trödel-Format "Bares für Rares".
 © dpa - Deutsche Presse-Agentur

    TV-Koch Horst Lichter moderiert das beliebte Trödel-Format "Bares für Rares". © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Seit 2013 wird im ZDF "getrödelt": Im Quotenhit "Bares für Rares" stellen die Teilnehmer der Show Antiquitäten und andere kuriose Schätze vor, die von Experten kommentiert und auf ihre Echtheit eingeschätzt werden. Anschließend dürfen ausgewählte Bewerber die Stücke fünf interessierten Händlern zum Kauf anbieten. Moderiert wird die Sendung von Star-Koch Horst Lichter.

In mehreren Spezialausgaben versuchte sich das Format nicht nur am Nachmittag, sondern zur Primetime - und auch auf dem neuen Sendeplatz fesselt "Bares für Rares" Millionen von Zuschauern.

Das liegt sicher auch den prominenten Gäste: Am 31. Mai schaute zum Beispiel Schlagersänger, Moderator und "Musikantenstadl"-Urgestein Andy Borg vorbei. Im Gepäck: Eine mehr als 100 Jahre alte Kamera!

"Bares für Rares" mit Bill Mockridge & Margie Kinsky

Am Donnerstag, den 12. Juli, flimmert das nächste Special über den Bildschirm: Diesmal mit Schauspieler und Kabarettist Bill Mockridge ("Lindenstraße") und seiner Frau Margie Kinsky, ebenfalls Schauspielerin. Im Interview mit der "BILD" verriet Mockridge, dass die beiden ein Familienerbstück - ein altes Silberservice - an die Händler bringen möchten. "Wir hoffen, zwischen 400 und 600 Euro zu bekommen", so der 70-Jährige zur "BILD".

Das Ehepaar wurde direkt von der "Bares für Rares"-Redaktion für die Show angefragt. Wichtig sei für das ZDF demnach vor allem, dass hinter dem Trödel, den die prominenten Gäste mitbringen, eine spannende, witzige Geschichte steckt.

Das verdienen die "Bares für Rares" Promi-Gäste

Lohnt sich der TV-Auftritt für die VIP-Trödler? Laut "BILD"-Informationen bekommen die Stargäste eine Aufwandsentschädigung von 500 Euro für den Drehtag. Zum Vergleich: Laut einer Anzeige auf "komparse.de" bekommen Showgäste, die als Komparsen dafür sorgen sollen, dass die Verkaufsräume gut gefüllt aussehen und etwa 4,5 Stunden in der Schlange stehen müssen, 50 Euro pro Drehtag.

500 Euro klingen, wenn man die Bezahlung für trashige Reality-Formate oder Bühnenauftritte im Hinterkopf hat, erstmal nach nicht allzu viel für einen Promi. Allerdings lässt sich durch den Verkauf der Antiquitäten natürlich noch etwas hinzu verdienen. Vielleicht sehen die Teilnehmer "Bares für Rares" auch einfach als Vergnügen - und nicht als Arbeit, die hoch entlohnt werden muss...

Weitere News

Das könnte Sie auch interessieren

SessionId: 78d6823e-dac9-4227-a7a4-a392cbc85e8b Device-Id: 3149 Authentication: