Diese Seite benötigt Javascript! Bitte aktivieren Sie Javascript für eine korrekte Darstellung.

"DSDS"-Kandidat Diego rechnet mit Dieter Bohlen ab

03.04.2018 - Rapper Diego sorgte für viel Aufruhr bei der diesjährigen "DSDS"-Staffel. In der zweiten Recall-Runde wurde ihm sein hitziges Temperament zum Verhängnis: Pop-Titan Dieter Bohlen schmiss ihn raus. Jetzt tritt Diego nach!

  • Als Kind sollen ihn Südafrikaner entführt haben, daher bekam Diego für den Recall einen persönlichen Bodyguard zur Seite gestellt.  © MG RTL D / Stefan

    Als Kind sollen ihn Südafrikaner entführt haben, daher bekam Diego für den Recall einen persönlichen Bodyguard zur Seite gestellt. © MG RTL D / Stefan Gregorowius

Über kaum einen Kandidaten der aktuellen "Deutschland sucht den Superstar"-Staffel wurde so viel diskutiert wie über Diego. Der Rapper behauptete, als Kind entführt worden zu sein. Sein Vater sei die verstorbene Musiklegende Tupac Shakur! Die Jury schüttelte fassungslos die Köpfe. Doch mit seiner Rap-Einlage und Tanzperformance konnte er im Casting überzeugen.

Die "BILD" berichtete nur wenig später, dass Diego seit vier Jahren in einem Wohnheim für psychisch Erkrankte wohne. Konkret soll er an einer durch Drogen ausgelösten Psychose leiden. Viele Zuschauer waren erbost: RTL habe den jungen Mann vorgeführt, er gehöre nicht ins Fernsehen! Aller Kritik zum Trotz winkten die Juroren Diego Runde um Runde durch. Er schaffte es sogar in den Auslands-Recall!

Auch in Südafrika eckte Diego an: Er zankte sich durch die Proben, schüttete seine Mahlzeiten in die Wildnis, um die wilden Tiere zu besänftigen und zoffte sich mit fast jedem. Außer mit Emilija: Die "DSDS"-Sexbombe sollte mit Diego im Duett performen und hatte den 25-Jährigen gut im Griff.

Vor der Jury lieferten sie zu "Wild Thoughts" einen heißen Auftritt ab. Gesanglich konnte aber nur Emilija punkten. Wie immer improvisierte Diego seinen Rap-Part, anstatt sich an den Original-Song zu halten. Dafür gab es harsche Worte von Dieter Bohlen. Diego würde immer nur dasselbe singen, so der Pop-Titan.

Das konnte Diego nicht auf sich sitzen lassen: "Was?! Diego ist der Beste", pöbelte er und forderte den Juroren sogar zu einem Gesangs-Battle auf. Als dieser nicht darauf reagierte, provozierte Diego weiter: "Schmeiß' mich doch raus!" "Alles klar, auf Wiedersehen", entgegnete Bohlen trocken.

Doch Diego wäre nicht Diego, wenn er den knallharten Rauswurf einfach auf sich beruhen lassen würde. Im "BILD"-Interview rechnet er nun mit dem "DSDS"-Jurychef ab.

"Dieter Bohlen hat zu mir gesagt, ich rappe immer das Gleiche, obwohl das gar nicht stimmt", fasst er die Situation aus seiner Sicht zusammen. "Er kann nur einfach kein Englisch. Mit dieser Kritik hat er sich selber verraten."

Diego holt noch weiter aus und macht Bohlen schwere Vorwürfe: "Ich halte von ihm gar nichts. Er hat keinen seiner Musiktexte selber geschrieben, sondern sie nur schreiben lassen. Ich glaube auch nicht, dass er selber gesungen hat. Sonst würde er mit mir singen. Er kann nichts."

Auf Nachfrage der "BILD", ob sich Diego eine Versöhnung mit dem Pop-Titan vorstellen könnte, entgegnet dieser: "Wir können uns irgendwann gerne vertragen, dann bringe ich ihm mal richtiges Englisch bei. Wenn er nicht will, soll er halt in seiner jetzigen Situation bleiben. Aber was soll "DSDS" mit einem Juror, der kein Englisch kann?"

Harte Worte! Sieht ganz so aus, als habe Diego sein "DSDS"-Aus noch nicht wirklich verkraftet...

Schließen

Aus Sicherheitsgründen werden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet.

Um das zu verhindern, werden Sie bitte vor Ende dieses Zeitraums wieder aktiv.

Nach erfolgtem Logout können Sie sich erneut anmelden.
Aus Sicherheitsgründen wurden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet. Bitte loggen Sie sich erneut ein.

Homepage aktualisieren