Diese Seite benötigt Javascript! Bitte aktivieren Sie Javascript für eine korrekte Darstellung.

"Die Höhle der Löwen": Kleiner Shitstorm zum Staffelfinale

21.11.2018 - Das Staffelfinale der VOX-Gründershow "Die Höhle der Löwen" kam nicht bei allen Zuschauern gut an: In den sozialen Netzwerken sorgte ein Deal für mächtig Ärger...

  • Die Jury war von Safaya begeistert - damit, dass das Produkt die Zuschauermeinungen so spalten würde, hat wohl keiner gerechnet... © MG RTL D / Frank W.

    Die Jury war von Safaya begeistert - damit, dass das Produkt die Zuschauermeinungen so spalten würde, hat wohl keiner gerechnet... © MG RTL D / Frank W. Hempel

"Eine Frau will sicher sein und dabei schön aussehen", so versuchten die Gründer von Safaya im gestrigen Staffelfinale von "Die Höhle der Löwen" die fünf Investoren von ihrer Idee zu überzeugen. Ihr Produkt: Ein Tierabwehrspray in glitzernder Hülle.

Der Halter der Hülle lässt sich zum Beispiel an der Handtasche befestigen; so soll man das Sicherheitsprodukt sofort griffbereit haben - durch die besondere Optik von Safaya wirkt das Spray aber wie ein chices Accessoire.

Die Reaktion der Löwen? Begeistert! Positives Feedback von allen Seiten - und gleich drei Angebote! Letztendlich gingen die Düsseldorfer den Deal mit "Mr. Regal" Ralf Dümmel ein.

Doch dieser Deal sorgte im Netz für mächtig Ärger: In den sozialen Netzwerken hagelte es Kritik gegen "Die Höhle der Löwen". Nicht nur der Auftritt der beiden Gründer sei "monoton" und "unsympathisch" gewesen, auch das Produkt kam nicht gut an.

Mal abgesehen von der umstrittenen Nutzung von Tierabwehrspray zur Selbstverteidigung kam der Vortrag für viele Zuschauer auch ziemlich sexistisch rüber. So empörte sich eine Twitter-Userin (wiktorias_life): "Glitzerndes Pfefferspray, aufgebaut auf Angst und Sexismus...Und die Löwen steigen reihenweise ein. Ich möchte weinen. Und kotzen." Ein anderer Nutzer (wittzigisanders) ergänzt augenzwinkernd: "Was Frauen wollen: Gleichberechtigung, gleiche Löhne, auch in Firmenvorständen sitzen. Was Frauen bekommen: Pfefferspray mit Strasssteinen." Autor Imre Grimm gibt via Twitter zu Protokoll: "Eine Gesellschaft, die Pfefferspray mit Glitzersteinchen zum Lifestyle-Accessoire macht, hat den Fokus komplett verloren." Auch das Verpackungsdesign mit dem Astrid-Lindgren-Spruch "Sei frech und wild und wunderbar" sorgte für Kopfschütteln und Spott. 

Berechtigte Aufregung - oder übertrieben? Man darf gespannt sein, ob Safaya so durch die Decke geht, wie von den Löwen erwartet oder doch ein Ladenhüter bleibt.

 

Schließen

Aus Sicherheitsgründen werden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet.

Um das zu verhindern, werden Sie bitte vor Ende dieses Zeitraums wieder aktiv.

Nach erfolgtem Logout können Sie sich erneut anmelden.
Aus Sicherheitsgründen wurden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet. Bitte loggen Sie sich erneut ein.

Homepage aktualisieren