Diese Seite benötigt Javascript! Bitte aktivieren Sie Javascript für eine korrekte Darstellung.

"GNTM": Das sind die Finalistinnen!

11.05.2015 - Große Überraschung: Im Halbfinale von "Germany's Next Topmodel" schickten Heidi & Co nicht etwa drei, sondern gleich vier Mädchen ins Finale.

  • Ajsa, 18, hat bosnische Wurzeln, lebt in Tübingen/Baden-Württemberg und arbeitet dort als Au Pair-Mädchen. Sie ist die Außergewöhnlichste von den Kandidatinnen und hat ein wahres High Fashion-Auftreten. Damit...

    Ajsa, 18, hat bosnische Wurzeln, lebt in Tübingen/Baden-Württemberg und arbeitet dort als Au Pair-Mädchen. Sie ist die Außergewöhnlichste von den Kandidatinnen und hat ein wahres High Fashion-Auftreten. Damit konnte sie auch Designer Amato überzeugen, der sie prompt für ein Kollektions-Shooting buchte. Heidi Klum über Ajsa: "Ajsa ist ein besonderer Typ. Sie hat ein sehr außergewöhnliches und interessantes Gesicht durch ihre schönen sehr weit auseinanderstehenden Augen." © ProSieben / Boris Breuer

In einer Halle in Heidelberg war es gestern soweit: Vor Familien und Freunden der Top 5 gaben Heidi Klum, Thomas Hayo und Wolfgang Joop bekannt, welche Mädchen im großen Finale (Donnerstag, 14.05., 20:15 Uhr auf ProSieben) um den Titel "Germany's Next Topmodel" kämpfen dürfen.

Vorab wurden noch die Ereignisse der vergangenen Woche rekapituliert. Für die Mädchen stand das vielleicht wichtigste Shooting ihrer "GNTM"-Laufbahn an: Das "Cosmopolitan"-Cover-Shooting! Bis auf Vanessa, die etwas verkrampft lächelte, ernteten alle Mädchen großes Lob von Heidi. Die Favoritin des Fotografen war aber Darya. Er hatte jedoch auch nicht mitbekommen, was sich hinter den Kulissen abspielte...

Beim Fitting verliebte sich die Oberzicke der Staffel in ein glitzerndes Versace-Kleid. Nun mussten die "Meeeedchen" aber in je drei Outfits vor die Kamera - und so kam es, dass Katharina in eben diesen Kleid geshootet werden sollte. Darya beschwerte sich prompt beim Kunden und schimpfte, dass Katharina das Kleid hätte ablehnen müssen. Die Mitarbeiterin der "Cosmopolitan" war sichtbar irritiert - sowas habe sie noch nie erlebt! Am Ende war alle Aufregung umsonst - Katharina passte das Kleid nicht gut und sie wurde in einem anderen Outfit abgelichtet. Darya hämisch: "Für das Kleid braucht man einen weiblichen Körper. Und sie ist halt kein Weib."

Nächste Station: Das Maybelline-Casting! Hier mussten die Top 5-Kandidatinnen eine kleine Szene mit einem Taxifahrer improvisieren. Darya war dem Kunden dabei zu zickig und Ajsa zu langweilig. In die engere Auswahl kamen Anu, Katharina und Vanessa. Letztendlich entschied sich der Kunde für Vanessa - ihr zweiter großer Job nach dem Venus-Werbespot!

Letzte Station: Paris! Dort suchte Wolfgang Joop nach einem Model, das seine "Wunderkind"-Kollektion auf der Pariser Fashion Week präsentieren sollte. Ajsa, die als die größte "High Fashion"-Kandidatin der Runde gilt, war vorab der große Favorit der Mädchen. Weil Darya zu altmodisch und Anu zu wenig selbstsicher lief, durften nur die anderen drei Nachwuchs-Models zum Fitting. Dort zeigte sich, dass sich Vanessa langsam zur neuen Favoritin mausert. Auch Wolfgang Joop war ganz überrascht. Er gab zu, dass er Vanessa schon längst hätte rausschmeißen wollen, aber Heidi immer für ihr Mädchen aus Bergisch Gladbach gekämpft hat. Lange konnte er das nicht verstehen, doch diesmal überraschte sie ihn und wurde für die Modenschau gebucht. Dabei traf sie auf altbekannte Gesichter aus dem letzten "GNTM"-Jahr (Stefanie, Ivana & Anna), die allesamt noch mit dem Designer im beruflichen Kontakt stehen.

Die große Entscheidung in Heidelberg verlief dann ziemlich flott: Wenig überraschend winkte Heidi Vanessa und Anu ins Finale durch, und auch Katharina, die Joop an Sängerin Björk erinnert, durfte sich freuen. Am Ende dann die Überraschung (die zu diesem Zeitpunkt schon irgendwie klar war): 2015 stehen vier Mädchen im "GNTM"-Finale!

Die Entscheidung um den letzten Final-Platz fiel also zwischen Ajsa und Darya. Beide holten sich zunächst noch ihre Portion Lob bzw. Kritik ab (Ajsa: Wenig Jobs, Darya: Viel Gezicke). Und auch "Wolle" konnte es nicht lassen, mal wieder durchblicken zu lassen, wer seine persönliche Favoritin ist (man erinnere sich: Schon im Finale 2014 hatte er für Ivana gekämpft, während er Job-Königin Jolina mal eben so als langweilig bezeichnete). Wen er vorne sah war klar, immerhin sagte er bereits in Paris über Darya: "Sie ist im positiven Sinne durchschnittlich hübsch. Im negativen Sinne aber auch."

So entfuhr ihm auch, als Heidi verkündete, dass wir Ajsa im Finale wiedersehen dürfen, ein erleichtertes "Danke!". Soviel dazu, dass die Entscheidungen der Jury ganz gemeinschaftlich gefällt werden.

Schließen

Aus Sicherheitsgründen werden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet.

Um das zu verhindern, werden Sie bitte vor Ende dieses Zeitraums wieder aktiv.

Nach erfolgtem Logout können Sie sich erneut anmelden.
Aus Sicherheitsgründen wurden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet. Bitte loggen Sie sich erneut ein.

Homepage aktualisieren