Diese Seite benötigt Javascript! Bitte aktivieren Sie Javascript für eine korrekte Darstellung.

"Maya and the Three": Wie ein mexikanisches "Herr der Ringe" für Kinder

09.11.2018 - Netflix möchte sein Animationsangebot noch weiter ausbauen. Mit der Miniserie "Maya and the Three" bietet der Streamingdienst-Gigant nun ein mexikanischer "Herr der Ringe"-Abklatsch für Kinder.

  • Netflix-Miniserie "Maya and the Three" ist eine Art "mexikanisches Herr der Ringe" © Warner Bros

    Netflix-Miniserie "Maya and the Three" ist eine Art "mexikanisches Herr der Ringe" © Warner Bros Ent.

Im dschungelgleichen Streaming-Angebot von Netflix verstecken sich eine Unmenge von Animationsserien und -filmen. Aber der US-Streaminganbieter will mehr! In den nächsten Jahren wird Netflix sich mit noch einem größeren Animationsprogramm eindecken. Das macht aus der Streaming-Plattform einen großen Konkurrenten für Disney.

Abseits der bereits laufenden Serien für Jung und Alt wie „The Boss Baby“, „Disenchantment“ oder „Family Guy“ wird das Animationsangebot mit weiteren Produktionen aufgestockt. Dazu gehört unter anderem die "Maya and the Three" vom „Manolo und das Buch des Lebens“-Regisseur Jorge Gutierrez. Die Miniserie ist von mesoamerikanischer Mythologie inspiriert und laut Gutierrez mehr oder weniger ein „mexikanischer Herr der Ringe“.

Erwartet wird "Maya and the Three" aber erst im Jahr 2021. In der Serie wird Prinzessin Maya (ähnlich wie Frodo) auf eine Reise geschickt bei der sie nicht nur viele Abenteuer erleben wird sondern auch auf Gefahren stößt. Um die Welt der Menschen und der Götter zu retten ist sie auf der Suche nach drei legendären Kämpfern. Da es sich hierbei um eine Kinderserie handelt wird es natürlich nicht nur lustig sondern auch lehrreich. 

Eine weitere Serie für die Fans der Animationen ist das Netflix-Reboot von "Carmen Sandiego". Ein populäres Computerspiel-Franchise für Kinder aus den 80er Jahren. 20 Folgen der Animationsserie sind bereits bestellt, erscheinen sollen sie voraussichtlich 2019.