Diese Seite benötigt Javascript! Bitte aktivieren Sie Javascript für eine korrekte Darstellung.

"Promi Big Brother": Wer zieht in den TV-Container?

17.07.2017 - In den letzten Tagen standen gleich mehrere Namen potenzieller "Promi Big Brother"-Kandidaten im Raum. Als sicher gilt bisher jedoch nur die Teilnahme von Designerin Sarah Kern.

  • Designerin Sarah Kern gilt als sichere Kandidatin für "Promi Big Brother". © picture alliance / dpa

    Designerin Sarah Kern gilt als sichere Kandidatin für "Promi Big Brother". © picture alliance / dpa

  • Maria Hering mit ihrem Ex, Selfmade-Millionär Bastian Yotta. © picture alliance / dpa / R

    Maria Hering mit ihrem Ex, Selfmade-Millionär Bastian Yotta. © picture alliance / dpa / R Rosario

Viele potenzielle Kandidaten und ein Rückzug: Die Gerüchteküche um "Promi Big Brother" 2017 brodelt kräftig! Bereits vor einigen Wochen hieß es, dass Dschungelkönig Marc Terenzi, Caught In The Act-Sänger Eloy de Jong und "Bachelor" Leonard Freier in den Container ziehen würden. Letzterer dementierte allerdings bereits. Sein Management ließ gegenüber der "InTouch" verlauten, dass Freier zwar großer Fan des Formats sei, es terminlich in diesem Jahr allerdings nicht gepasst habe. Vielleicht sehen wir den Ex-Rosenkavalier ja 2018 im TV-Container.

UPDATE: Soeben vermeldete die "InTouch", dass Marc Terenzi nicht dabei sein werde. Er habe zwar bereits in den Verhandlungen mit SAT.1 gesteckt, aber am Ende soll man sich nicht einig geworden sein.

Immer wieder fiel auch der Name Sabia Bouhlarouz. Doch ob die Ex von Rafael van der Vaart wirklich an der Reality-Show teilnehmen wird, ist fraglich. Mit "& Mütter" hat sie immerhin ein weiteres TV-Projekt in diesem Jahr am Start.

Sind weitere Ex-Dschungelcamper dabei?

Der "Express" warf zudem noch Schauspieler und Sänger Willi Herren ("Lindenstraße") in die Runde. Gegenüber dem Magazin ließ er verlauten, dass in diesem Jahr ein "ganz großes TV-Ding" anstehe, er aber noch nicht darüber reden dürfe. Das klingt doch schon fast wie eine Bestätigung, oder?!

Außerdem nennt der "Express" Silva Gonzales als weiteren Kandidaten. Der Hot Banditoz-Sänger war - genau wie Willi Herren - bereits im RTL-Dschungelcamp zu sehen. Ende 2013 sorgte er mit einem Psychiatrie-Aufenthalt wegen Depressionen und Alkoholsucht für Schlagzeilen.

Die Gerüchteküche brodelt weiter

Auch die "InTouch" hat eine "Promi Big Brother"-Teilnehmerin in petto: Evelyn Burdecki - sie flog bei der diesjährigen "Bachelor"-Staffel zwar bereits in der ersten Nacht der Rosen raus, sorgte aber in den sozialen Medien für Aufruhr. So lieferte sie sich beispielsweise einen ordentlichen Schlagabtausch mit Oliver Sanne, ebenfalls einstiger RTL-"Bachelor".

Das "OK!"-Magazin spricht zudem von drei weiteren Promis: Kult-Dschungelcamperin und Ex-"GNTM"-Teilnehmerin Sarah Knappik, Rotlicht-Größe Bert Wollersheim und Metisha Schäfer, bekannt als die deutsche Kim Kardashian.

Als ziemlich sicher gilt bisher nur die Teilnahme von einer Kandidatin: Designerin Sarah Kern. Das bestätigte sie selbst gegenüber der "BILD". Schon im letzten Jahr wurde sie als mögliche Container-Insassin gehandelt, damals äußerte sie sich via Facebook jedoch noch spöttisch: "Die haben mir schon öfter gute Gagen geboten, aber ich kann meine Steuern noch selbst bezahlen." In diesem Jahr sei das Angebot aber zu gut gewesen, um es auszuschlagen.

Die "BILD" will sich aber auch bei einer zweiten Kandidatin sicher sein: Maria Hering, Ex von Protz-Millionär Bastian Yotta. Das TV-Sternchen sammelte nicht nur dank ihres berühmten Ex', sondern auch durch ihre Teilnahme an "DSDS" TV-Erfahrungen. Sie wurde schon als mögliche Kandidatin für diverse Reality-Formate gehandelt - jetzt scheint sie "PBB" fest zugesagt zu haben.

Neues Moderatoren-Duo bei "Promi Big Brother"

Ganz offiziell bestätigt wurde allerdings bisher nur das neue Moderatoren-Duo: Die von den Zuschauern heftig kritisierte Giftspritze Désirée Nick muss anscheinend bereits nach nur einer Staffel das Zepter an Jochen Bendel abgeben. Der führte bis dato durch die Late Night-Show des Formats und wurde jetzt in die Prime Time befördert. An seiner Seite steht wie gehabt Jochen Schropp. Der 38-Jährige moderiert das Format bereits seit 2014.

Los geht's am Freitag, den 11. August 2017, um 20:15 Uhr, live in SAT.1.

Schließen

Aus Sicherheitsgründen werden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet.

Um das zu verhindern, werden Sie bitte vor Ende dieses Zeitraums wieder aktiv.

Nach erfolgtem Logout können Sie sich erneut anmelden.
Aus Sicherheitsgründen wurden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet. Bitte loggen Sie sich erneut ein.

Homepage aktualisieren