Diese Seite benötigt Javascript! Bitte aktivieren Sie Javascript für eine korrekte Darstellung.

"TBBT": Diese Schauspielerin war Pennys Erstbesetzung

27.10.2016 - Wie jetzt - "The Big Bang Theory" ohne sexy Kaley Cuoco?! Einfach undenkbar! Doch tatsächlich stand zunächst eine andere Schauspielerin als Penny vor der Kamera...

  • Kaley Cuoco wurde durch die "TBBT"-Rolle Penny berühmt. Doch sie war nicht die erste Wahl... © picture alliance / dpa / Jordan Strauss / AP Images / Invision

    Kaley Cuoco wurde durch die "TBBT"-Rolle Penny berühmt. Doch sie war nicht die erste Wahl... © picture alliance / dpa / Jordan Strauss / AP Images / Invision

  • Kanadierin Amanda Walsh wurde für die Rolle der Katie - eine frühe Version von Penny - engagiert. Doch sie konnte das Testpublikum nicht überzeugen. © picture alliance / dpa / Keystone USA

    Kanadierin Amanda Walsh wurde für die Rolle der Katie - eine frühe Version von Penny - engagiert. Doch sie konnte das Testpublikum nicht überzeugen. © picture alliance / dpa / Keystone USA f44

Sheldon als Frauenschwarm, kein Raj, kein Howard und eine andere Schauspielerin anstatt von Kaley Cuoco in der Rolle der Penny - das klingt ganz und gar nicht nach der erfolgreichen Nerd-Sitcom "The Big Bang Theory".

Und doch war die Serie zunächst ganz genauso geplant: Die ursprüngliche Pilotepisode, die die Produzenten den TV-Sendern vorlegten, hat mit dem "TBBT" das wir kennen und lieben kaum etwas zu tun...

Der Testlauf der Serie beginnt dabei aber zunächst wie die uns bekannte erste Folge: Die genialen Wissenschaftler Sheldon (Jim Parsons) und Leonard (Johnny Galecki) besuchen eine Samenbank um ihr Sperma zu spenden. Während sie im zweiten Piloten unverrichteter Dinge wieder verschwinden (immerhin garantiert das Sperma eines Genies nicht unbedingt ebenso intelligente Kinder) ziehen sie ihr Vorhaben im Original durch - und das nicht ohne einen Kommentar Sheldons, der beiläufig erwähnt, dass er seine Spende nur dank eines Schmuddelheftchens voller Frauen mit riesigen Hintern verrichten konnte.

Moment - diese Aussage aus dem Munde von Sheldon?! Tatsächlich war die Figur anfangs so gar nicht asexuell ausgerichtet: Mit Leonards Kollegin Gilda (Iris Bahr, ihre Rolle wurde letztendlich aus der Serie gestrichen) hatte er sogar mal einen One Night Stand auf einer Star Trek-Convention - und dass, obwohl auch Leonard an Gilda interessiert ist und sogar schon Nachwuchs mit ihr plant!

Katie statt Penny

Auf dem Rückweg von der Samenbank treffen die beiden Nerds auf eine hübsche blonde Frau, die von ihrem Ex-Freund auf die Straße gesetzt wurde. Aus Ermangelung an Alternativen lässt sie sich auf Leonards Angebot ein, erstmal mit in seine WG zu kommen - obwohl die frisch Verlassene mit den beiden Wissenschaftlern rein gar nichts anfangen kann.

Das klingt doch schon ein bisschen nach Penny, nicht wahr?! Tatsächlich ist die Figur der Kosmetikerin Katie die ursprüngliche Version von Penny. Gespielt wurde Katie im Piloten von der kanadischen Schauspielerin Amanda Walsh.

Weitere Parallelen zur späteren Penny sind, dass Katie sich ebenso gerne aufreizend kleidet und die Waffen der Frauen geschickt einzusetzen weiß - und Leonard ihr natürlich sofort verfällt. Zwar ist sie kein Genie, aber sie hat durchaus Köpfchen und ihre ganz eigene Art durchs Leben zu kommen.

Die nie gesendete Episode endet übrigens damit, dass Leonard ihr vorwirft, durch ihre eigenen "dummen" Entscheidungen im Leben in ihrer misslichen Lage gelandet zu sein. Tief verletzt stürmt Katie davon. Leonard plagt das schlechte Gewissen. Schließlich entschuldigt er sich bei Katie und bietet ihr an, bei ihm und Sheldon einzuziehen.

Das Konzept "Schöne Frau bringt Schwung in das Leben schrulliger Nerds" stand also von Anfang an fest. Anstatt nur nebenan einzuziehen sollte das ungleiche Gespann aber zunächst eine WG gründen. Raj und Howard, die Freunde der Jungs, kamen hingegen gar nicht vor.

Gigantischer Flop!

Der Pilot floppte übrigens gnadenlos: Dem Team hinter der Show wurde nahegelegt, ihre Idee noch einmal gründlich zu überdenken. Auch Amanda Walsh konnte als Katie nicht überzeugen. Das Ergebnis: Walsh wurde aus der Serie gekickt und ihre Rolle neu besetzt. Eine Riesen-Chance für die bis dato relativ unbekannte Schauspielerin Kaley Cuoco. Sie brachte Charme und Esprit ans Set und machte aus Katie Penny, die die perfekte Mischung aus Kumpeltyp und sexy Versuchung darstellt.

Der Beginn einer Weltkarriere! Walsh hingegen guckte in die Röhre: Ihre Karriere geriet nach dem Serien-Aus gewaltig ins Stocken.

Mit Raj und Howard erdachten sich die Serienmacher dann noch zwei weitere Figuren, die die Nerd-Clique perfekt ergänzen. Und auch der Charakter Sheldon wurde noch einmal überarbeitet. Das Endergebnis kann sich sehen lassen: "The Big Bang Theory" wurde zur erfolgreichen Sitcom weltweit, ihre Hauptdarsteller zu Mega-Stars! Ein Glück also, dass der Pilot zunächst abgelehnt wurde...

Schließen

Aus Sicherheitsgründen werden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet.

Um das zu verhindern, werden Sie bitte vor Ende dieses Zeitraums wieder aktiv.

Nach erfolgtem Logout können Sie sich erneut anmelden.
Aus Sicherheitsgründen wurden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet. Bitte loggen Sie sich erneut ein.

Homepage aktualisieren