Diese Seite benötigt Javascript! Bitte aktivieren Sie Javascript für eine korrekte Darstellung.

Münster-"Tatort" gerettet: Jan Josef Liefers und Axel Prahl verlängern Verträge

30.12.2016 - Gute Nachricht für alle Boerne- und Thiel-Fans: Das WDR hat die Veträge von Jan Josef Liefers und Axel Prahl verlängert. Die beiden "Tatort"-Kultfiguren werden uns mindestens bis 2020 erhalten bleiben!

  • Der "Tatort" aus Münster wird noch weiterhin die Fans begeistern: Das WDR hat die Verträge mit den beiden Hauptdarstellern verlängert. © WDR / Markus

    Der "Tatort" aus Münster wird noch weiterhin die Fans begeistern: Das WDR hat die Verträge mit den beiden Hauptdarstellern verlängert. © WDR / Markus Tedeskino

Eine gute Nachricht für Fans des "Tatorts" aus Münster: Jan Josef Liefers, Axel Prahl und das WDR haben sich geeinigt - und die Verträge verlängert! Vor einigen Wochen hatten Medien noch berichtet, die Schauspieler hätten über 250 Millionen Euro Gage verlangt, weswegen einige schon das Aus des "Tatort"-Teams vermutet hatten.

Diese Annahme hat sich aber nicht bewahrheitet. Wie die "BILD"-Zeitung berichtet, sind Jan Josef Liefers und Axel Prahl noch mindestens bis 2020 als Dr. Karl-Friedrich Boerne und Kommissar Thiel unterwegs! Beide hätten zuvor unter 100.000 Euro pro Folge verdient, die Gage sei jetzt aber sechsstellig. Keiner der beiden Schauspieler hätte allerdings jemals 250.000 Euro verlangt. Der WDR und die Schauspieler selbst schweigen zu den Vertragskonditionen.

Der nächste "Tatort" aus Münster wird wahrscheinlich am 2. April 2017 zu sehen sein. Das Ermittlerteam Boerne und Thiel gehört zu den quotenstärksten Kommissaren - zuletzt erreichten sie über 13 Millionen Zuschauer!

Schließen

Aus Sicherheitsgründen werden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet.

Um das zu verhindern, werden Sie bitte vor Ende dieses Zeitraums wieder aktiv.

Nach erfolgtem Logout können Sie sich erneut anmelden.
Aus Sicherheitsgründen wurden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet. Bitte loggen Sie sich erneut ein.

Homepage aktualisieren