Diese Seite benötigt Javascript! Bitte aktivieren Sie Javascript für eine korrekte Darstellung.

"Tatort" Ludwigshafen: Kopper verabschiedet sich mit Mafia-Krimi

08.01.2018 - Bye Bye Mario Kopper: Nach 21 Jahren verlässt er die Seite seiner Kollegin Lena Odenthal. Zum Abschied gibt's einen waschechten Mafia-"Tatort".

  • Andreas Hoppe verlässt den "Tatort". Foto: Uwe Zucchi © dpa - Deutsche Presse-Agentur

    Andreas Hoppe verlässt den "Tatort". Foto: Uwe Zucchi © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Ein Abgang mit Stil: Nach über 21 Jahren geht das Ludwigshafener Ermittler-Duo Lena Odenthal (Ulrike Folkerts) und Mario Kopper (Andreas Hoppe) getrennte Wege. 

Zufällig trifft Kopper seinen alten Schulfreund Sandro (Michele Cuciuffo) wieder, den es vor einiger Zeit zurück nach Sizilien verschlagen hat. In einer Kneipe feiern die Kumpels ihr Wiedersehen, als Sandro völlig unvermittelt von einem Gast attackiert wird. Dank Kopper kommt er unverletzt davon. Der verzweifelte Sandro beichtet seinem alten Freund seine missliche Lage: Als Steuerberater hat er etwas zuviel von den Geschäften des Mafia-Zweigs Stidda mitbekommen. Er ist bereit, als Kronzeuge auszusagen, wenn Kopper ihm hilft, ins Zeugenschutzprogramm zu kommen.

Wie es der Zufall so will, beschäftigt Koppers Kolleginnen Odenthal, Johanna Stern (Lisa Bitter) und LKA-Kommissarin Karin Manz (Saskia Vester) gerade ein ganz ähnliches Thema: In der JVA hat sich ein Mafia-Zeuge umgebracht, bevor er nach Italien überführt werden konnte. Die Frauen sind sich sicher: Er wurde zum Selbstmord gezwungen - doch Beweise gibt es nicht.

Kopper fürchtet nun, dass Sandro ein ähnliches Schicksal drohen könnte und versucht ihn im Alleingang zu schützen. Doch diesem Druck hält er nicht lange stand und vertraut sich Odenthal an. Diese reagiert besorgt - mit gutem Grund! Denn auch Kopper scheint ins Fadenkreuz der Mafia geraten zu sein...

Sizilianisches Flair in Ludwigshafen, ein Mafia-Krimi, der es in sich hat - und ein Abschied, der die "Tatort"-Fans betrübt: "Kopper" markiert den Ausstieg einer der beliebtesten Figuren der Krimi-Reihe. 

"Kopper" gehört vielleicht nicht zu den spannendsten Ausgaben des "Tatorts", überrascht aber mit einigen Action-Szenen und gibt dem Ermittler Mario Kopper genug Raum um ein letztes Mal zu strahlen. An Andreas Hoppes Seite liefert Theaterschauspieler Michele Cuciuffo eine starke Performance ab. 

Wie hat euch der "Tatort" Ludwigshafen gefallen? Werdet ihr Kopper vermissen?

Schließen

Aus Sicherheitsgründen werden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet.

Um das zu verhindern, werden Sie bitte vor Ende dieses Zeitraums wieder aktiv.

Nach erfolgtem Logout können Sie sich erneut anmelden.
Aus Sicherheitsgründen wurden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet. Bitte loggen Sie sich erneut ein.

Homepage aktualisieren