Diese Seite benötigt Javascript! Bitte aktivieren Sie Javascript für eine korrekte Darstellung.

"Tatort" Münster: Ist das wirklich Kunst?

20.11.2017 - Eine Leiche als Kunstobjekt: Die Münsteraner "Tatort"-Ermittler Boerne und Thiel haben es mal wieder mit einem außergewöhnlichen Fall zu tun...

  • Aktionskünstler Zoltan Rajinovic alias G.O.D. (Aleksandar Jovanovic) wird von vielen verehrt, auch Prof. Karl-Friedrich Boerne (Jan Josef Liefers) ist Fan. © WDR / Wolfgang

    Aktionskünstler Zoltan Rajinovic alias G.O.D. (Aleksandar Jovanovic) wird von vielen verehrt, auch Prof. Karl-Friedrich Boerne (Jan Josef Liefers) ist Fan. © WDR / Wolfgang Ennenbach

Die internationalen Skulptur-Tage in Münster stehen bevor! Doch kurz vor der Eröffnung kommt es zu einem handfesten Eklat: Der rätselhafte Aktionskünstler G.O.D. (Aleksandar Jovanovic) präsentiert sein neues Werk - eine Clownsfigur vor dem Rathaus. Schnell stellt sich heraus: In dem Kostüm steckt eine Leiche.

Kommissar Frank Thiel (Axel Prahl) und Kollegin Nadeschda Krusenstern (Friederike Kempter) können den Toten als einen ehemaligen Münsteraner Stadtrat, der vor einer Weile vom Vorwurf der Unzucht mit Minderjährigen freigesprochen wurde, identifizieren.

Professor Karl-Friedrich Boerne (Jan Josef Liefers) und Assistentin Silke "Alberich" Haller (ChrisTine Urspruch) übernehmen die Obduktion und finden im Körper der Leiche einen USB-Stick. Auf diesem ist der Beweis für die Schuld des Ex-Lokalpolitikers zu finden. Ein Mord aus Rache also?

Doch bevor Thiel erste Spuren verfolgen kann, wird die nächste kunstvoll drapierte Leiche gefunden. Und auch der dritte Tote lässt nicht lange auf sich warten. Über dem ganzen verschrobenen Fall thront zudem die Frage: Was darf Kunst? Und wann ist etwas Kunst?

Wie immer originell und voller Kalauer zielt "Gott ist auch nur ein Mensch" voll auf die Lachmuskeln der "Tatort" Münster-Fans. Doch wird das alles vielleicht langsam eine Spur zuviel Klamauk? Sind die beiden großartigen Figuren Boerne und Thiel nur noch Karikaturen ihrer selbst?

Auch das Ende hinterlässt viele Fragezeichen - und spaltet die Meinungen der Zuschauer. Boerne und Thiel diskutieren im Cabrio über das Kunstwerk, das der Künstler Jan Christowski in einem Koffer versteckt hatte. Dann klappt der echte Künstler Christian Jankowski seinen Koffer zu, in dem sich das Cabrio mitsamt den beiden Ermittlern befindet, und wendet sich an die Zuschauer: "Und? War das jetzt Kunst?" Das wüssten wir auch gern...

Ein Lichtblick: Der fantastische Aleksandar Jovanovic als exzentrischer Künstler mit riesengroßer Klappe und einer ordentlichen Portion Dreistigkeit.

Wie hat euch der neue "Tatort" aus Münster gefallen?

Schließen

Aus Sicherheitsgründen werden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet.

Um das zu verhindern, werden Sie bitte vor Ende dieses Zeitraums wieder aktiv.

Nach erfolgtem Logout können Sie sich erneut anmelden.
Aus Sicherheitsgründen wurden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet. Bitte loggen Sie sich erneut ein.

Homepage aktualisieren