Diese Seite benötigt Javascript! Bitte aktivieren Sie Javascript für eine korrekte Darstellung.

"Tatort"-Nachfolgerin für Harald Schmidt gefunden

09.03.2017 - Nach dem überraschenden Aus von Harald Schmidt als "Tatort"-Ermittler hat der SWR nun Ersatz gefunden: Seine Nachfolgerin wird Steffi Kühnert, die bisher in Produktionen wie "Das weiße Band" zu sehen war.

  • Steffi Kühnert ersetzt Harald Schmidt und wird neue Kripochefin beim Schwarzwälder "Tatort". © picture alliance / dpa / Georg

    Steffi Kühnert ersetzt Harald Schmidt und wird neue Kripochefin beim Schwarzwälder "Tatort". © picture alliance / dpa / Georg Wendt

Eigentlich sollte Harald Schmidt das neue Gesicht des "Tatorts" werden und fortan im Schwarzwald ermitteln. Doch die Dreharbeiten verzögerten sich, schließlich verkündete Schmidt, aus "persönlichen Gründen" doch nicht mit dabei zu sein. Der SWR musste sich also schnell um Ersatz kümmern - und fand ihn in Steffi Kühnert: Die 54-jährige Darstellerin spielte in hochkarätigen Produktionen wie "Das weiße Band" und "Halt auf freier Strecke" mit und wird im "Tatort" als Kripochefin Cornelia Harms zu sehen sein!

Zusammen mit Eva Löbau als Hauptkommissarin Franziska Tobler und Hans-Jochen Wagner als Hauptkommissar Friedemann Berg wird sie im Schwarzwald Morde aufklären. Gleich der erste Fall wird nicht einfach: Nachdem eine Elfjährige getötet wird und ein weiteres Kind verschwindet, herrscht Entsetzen in einer kleinen Gemeinde. Bei der Vermisstensuche stoßen die Ermittler auf ein Waffendepot - doch was hat das mit dem mysteriösen Fall zu tun?

Die Arbeiten zum neuen "Tatort" laufen noch bis Anfang April, gedreht wird unter anderem in der Wutachschlucht und in Baden-Baden. Im Herbst soll die erste Episode mit dem neuen Team dann im Fernsehen zu sehen sein! 

Schließen

Aus Sicherheitsgründen werden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet.

Um das zu verhindern, werden Sie bitte vor Ende dieses Zeitraums wieder aktiv.

Nach erfolgtem Logout können Sie sich erneut anmelden.
Aus Sicherheitsgründen wurden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet. Bitte loggen Sie sich erneut ein.

Homepage aktualisieren