Diese Seite benötigt Javascript! Bitte aktivieren Sie Javascript für eine korrekte Darstellung.

"Tatort"-Wiederholung am Sonntag

25.03.2019 - Am Sonntag gab es nur eine Wiederholung eines älteren "Tatortes". Schuld war der Fußball.

  •  © BR/X Filme / Hagen

    © BR/X Filme / Hagen Keller

Weil am Sonntag zeitgleich zur üblichen "Tatort"-Sendezeit auf RTL das Spiel Deutschland gegen die Niederlande zeigte. Bei dem Spiel ging es um die EURO 2020-Qualifikation. Die deutsche Nationalmannschaft lieferte in Amsterdam dann auch einen kleinen Fußball-Krimi ab. In letzer Minute fiel das entscheidende Tor für den 3:2 Sieg. Kein Wunder, dass sich die ARD da keine hohen Einschaltquoten ausmalte. Außerdem wollte der Sender den Fußball-Fans die Entscheidung leicht machen. Wer mit Fußball nichts anfangen kann und ein eingefleischter "Tatort"-Fan ist, hatte stattdessen das Nachsehen.

Wirklich ärgern mussten sich die "Tatort"-Fans jedoch nicht. Denn mit "Der Tod ist unser Leben" wurde eine der besten München-Folgen gezeigt. Immerhin beinahe 6 Millionen sahen die "Tatort"-Wiederholung des 2017er Falls. RTL erreichte mit dem Deutschland-Holland-Spiel beinahe doppelt so viele Zuschauer.

In ungewohnter Erzählweise wird in "Der Tod ist unser Leben" erzählt, wie Batic und Leitmayr es mit einem alten Fall zu tun bekommen. Denn die Folge ist die Fortsetzung von "Die Wahrheit". Damals konnten sie nicht herausfinden, warum ein Familienvater auf offener Straße erstochen wurde. Nun gibt es einen ähnlichen Fall und der Täter kann endlich identifiziert und überführt werden. Doch dass danach etwas gehörig schief lief, ist von Anfang an klar. Denn Batic muss sich vor einer Komission über die Ereignisse rechtfertigen, während Leitmayr schwer verletzt im Krankenhaus liegt. Was passiert ist, erfährt der Zuschauer erst nach und nach in Rückblenden. Dass der Täter seine Opfer rein zufällig auswählte, kann Leitmayr einfach nicht hinnehmen und will sich während seines Transports mit dem Täter unterhalten. Doch als der Gefangenentransporter eine Panne hat, geht die Handlung erst richtig los. Es ist eine spannende und geschickt erzählte Folge. Auch ohne "Die Wahrheit" gesehen zu haben, kann man der Handlung gut folgen. Wer sich am Sonntag für den Fußball entschieden hat, kann sich beide Folgen in der ARD-Mediathek anschauen.

 

Schließen

Aus Sicherheitsgründen werden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet.

Um das zu verhindern, werden Sie bitte vor Ende dieses Zeitraums wieder aktiv.

Nach erfolgtem Logout können Sie sich erneut anmelden.
Aus Sicherheitsgründen wurden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet. Bitte loggen Sie sich erneut ein.

Homepage aktualisieren