Diese Seite benötigt Javascript! Bitte aktivieren Sie Javascript für eine korrekte Darstellung.

"Tatort" Wien: Ein Gangsterboss macht Schluss

15.10.2018 - Der "Tatort" als Gangsterfilm: Im Wien begeben sich Moritz Eisner und Bibi Fellner auf die Spuren einer alternden Rotlicht-Legende.

  • Der "Dokta" (Erwin Steinhauer, re.), seine Frau (Maria Hofstätter) und sein potenzieller Nachfolger Pico Bello (Christopher Schärf). © ARD Degeto / ORF / Hubert

    Der "Dokta" (Erwin Steinhauer, re.), seine Frau (Maria Hofstätter) und sein potenzieller Nachfolger Pico Bello (Christopher Schärf). © ARD Degeto / ORF / Hubert Mican

Ein grauenvolles Bild: Im Wiener Umland, unweit einer Landstraße, wird eine Leiche entdeckt. Der Täter hat ganze Arbeit geleistet: Der Tote wurde erschossen, verbrannt - und sogar die Zähne wurden entfernt. Somit ist es für die Kommissare Moritz Eisner (Harald Krassnitzer) und Bibi Fellner (Adele Neuhauser) nicht nur schwierig, den genauen Tathergang zu rekonstruieren, sie haben darüber hinaus keine Ahnung wer das Opfer ist.

Schritt für Schritt geht es für die Ermittler voran: Wer ist der Tote? Und handelt es sich um einen Mord - oder ist da etwas ganz gewaltig schiefgegangen?

Es kommt heraus: Der Geldbote vom "Dokta" (Erwin Steinhauer), ein alteingesessener Wiener Großkriminellen, wurde überfallen. Es ging um eine stolze Summe. Doch wer ist so lebensmüde, sich ausgerechnet mit der  Rotlicht-Legende anzulegen? Der "Dokta" tobt vor Wut - und will Vergeltung!

Ein schillernder, alternder Gangsterboss, ein mysteriöser Mordfall, Ermittlungen in der Wiener Unterwelt und ein besonderes Ende: In "Her mit der Marie", dem neuen Wiener "Tatort" tauchen die Kommissare tief ins Gangstermilieu ein. Kabarettist Steinhauer brilliert als "Dokta" und macht den Krimi allein schon durch seine Performance sehenswert. Schräg, humorvoll, aber auch mit traurigen Momenten - "Her mit der Marie" ist ein rundum gelungener, meisterhaft erzählter Mafia-Abgesang mit tollen Darstellern und einem starken Ermittler-Duo.

Was sagt ihr zum Wiener "Tatort"?