Diese Seite benötigt Javascript! Bitte aktivieren Sie Javascript für eine korrekte Darstellung.

"The Big Bang Theory": Mega-Zoff hinter den Kulissen?

18.01.2018 - Die Darsteller der Kult-Serie "The Big Bang Theory" galten auch abseits der Kameras als unzertrennliche Clique. Doch wenn man den aktuellen Gerüchten glauben schenken darf, sind diese Zeiten längst vorbei...

  • Dicke Luft: Zwischen einigen "The Big Bang Theory"-Darstellern soll er gerade ordentlich krachen... © picture alliance / dpa / MONTY BRINTON /

    Dicke Luft: Zwischen einigen "The Big Bang Theory"-Darstellern soll er gerade ordentlich krachen... © picture alliance / dpa / MONTY BRINTON / landov

Der Ende der Comedy-Kultserie "The Big Bang Theory" ist absehbar: Die Verträge der Hauptdarsteller laufen noch bis zur 12. Staffel, danach soll Schluss sein. So deuten es zumindest die Schauspieler an. Bei einer Pressetour bekräftigte Johnny Galecki (Leonard), dass sich derzeit alle einig seien, dass ein Ende mit der 12. Staffel ein guter Zeitpunkt wäre, um sich wieder Freunden und Familien zu widmen. Und auch Mayim Bialik  (Amy) verriet, von der "US Weekly" nach dem Ende der Sitcom gefragt: "Ich denke, wir alle werden froh sein, etwas anderes in unseren Leben machen zu können."

Wirklich traurig scheinen die Darsteller nicht über das Ende des langlebigen Comedy-Krachers zu sein. Das überrascht nicht: Gerüchten zufolge soll es am Set schon lange nicht mehr so harmonisch wie zu Beginn zugehen!

Hinter den Kulissen soll es heftigen Zoff geben. Neid sei an der Tagesordnung. Ein Insider vom Set verriet "RadarOnline", dass manchen Schauspielern der Ruhm zu Kopf gestiegen sei.

Besondern zwischen Johnny Galecki und Jim Parsons (Sheldon) soll es brodeln. Ein weiterer Insider plauderte gegenüber dem "Star"-Magazin aus, dass Galecki ein enormes Problem mit Parsons Erfolg haben würde. Parsons gewann bereits einen Emmy, gilt als bestbezahlter TV-Schauspieler und als der Star von "TBBT". Als Erzähler im Spin-Off "Young Sheldon" hat er zudem einen weiteren lukrativen Job an Land gezogen. Die quotenstarke neue Serie scheint "The Big Bang Theory" in den USA gar langsam den Rang abzulaufen. Dass Galecki immer nur die zweite Geige spielt, kann er angeblich kaum ertragen. Die enge Freundschaft der beiden Männer soll schon längst zerbrochen sein.

Auch zwischen Galecki und Simon Helberg (Howard) könnte schon bald ein Konkurrenzkampf entbrennen: Beide arbeiten gerade als Produzenten an neuen Sitcom-Projekten, mit denen sie das US-Fernsehen erobern wollen.

Über Kaley Cuoco (Penny) heißt es schon seit längerem, dass sie sich am "The Big Bang Theory"-Set wie eine Diva aufführen und das Team mit ihren Sonderwünschen in den Wahnsinn treiben würde. Insider berichten, sie würde sich für den absoluten Star der Show halten. Dass sie kürzlich trotz Mega-Gage noch eine weitere Gehaltserhöhung forderte, soll vor allem Kollegin Mayim Bialik sauer aufgestoßen sein.

Mittlerweile scheinen die Wogen aber wieder geglättet: Kaley und Co verzichteten auf einen Teil ihres Gehalts, damit auch Bialik und Melissa Rauch (Bernadette) eine höhere Gage bekommen konnten.

Das klingt so, als würde hinter den Kulissen von "The Big Bang Theory" ganz schön dicke Luft herrschen. Vielleicht wäre es da wirklich besser, bald einen Schlussstrich zu ziehen...

Schließen

Aus Sicherheitsgründen werden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet.

Um das zu verhindern, werden Sie bitte vor Ende dieses Zeitraums wieder aktiv.

Nach erfolgtem Logout können Sie sich erneut anmelden.
Aus Sicherheitsgründen wurden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet. Bitte loggen Sie sich erneut ein.

Homepage aktualisieren