Diese Seite benötigt Javascript! Bitte aktivieren Sie Javascript für eine korrekte Darstellung.

"The Big Bang Theory": SIE sollte eigentlich Penny spielen

30.10.2018 - Wer hätte das gedacht? Ayda Field, Schauspielerin und Ehefrau von Popstar Robbie Williams, offenbart, dass sie gegen Kaley Cuoco für die Rolle als Penny in "The Big Bang Theory" antrat.

  • Kaum vorstellbar: Leonard mit einer anderen Penny. © picture alliance / landov / Monty

    Kaum vorstellbar: Leonard mit einer anderen Penny. © picture alliance / landov / Monty Brinton

Mit der Kult-Serie "The Big Bang Theory" wurde Kaley Cuoco erst richtig bekannt. Kaum vorstellbar, hätte eine andere Schauspielerin die Rolle bekommen. Jetzt gab Ayda Field, die Frau von Robbie Williams bekannt, dass sie ebenfalls am Casting für die Rolle der Penny teilnahm!

Entschieden haben sich die Caster aber bekanntermaßen für die sieben Jahre jüngere Cuoco. Die Rolle der blonden Möchtegernschauspielerin Penny, die mit den Nerds Sheldon und Leonard in einem Mietshaus wohnt, kann man sich gar nicht mehr anders vorstellen. Die Rolle nicht zu bekommen hat Ayda Fields nur schwer verkraftet. Da kann man auch schnell neidisch werden: Cuoco verdient pro Folge rund eine Million Dollar! Damit gilt sie als eine der bestbezahlten Serienschauspielerinnen überhaupt. "TBBT"- Kollege Jim Parsons (Sheldon Cooper) machte ebenfalls mit seiner hohen Gage Schlagzeilen. Nun ist "The Big Bang" offiziell abgesetzt. Kaley Cuoco wird man aber wohl für immer mit ihrer Rolle der Penny verbinden.

Ayda Field hat den großen Durchbruch als Schauspielerin nie geschafft. Einige kleinere Rollen hat sie gespielt, vor allem in Comedy-Serien wie "2 Broke Girls" und "Fresh Meat". Aber seit zwei Jahren sieht man sie kaum noch auf der Mattscheibe. Hierzulande macht sie vor allem durch die Beziehung mit Robbie Williams Schlagzeilen. In England ist sie dagegen ziemlich bekannt und derzeit Jurorin bei "X-Factor". Das ist doch auch gar nicht so schlecht. "X-Factor" dürfte immerhin noch einige weitere Staffeln bekommen!

Schließen

Aus Sicherheitsgründen werden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet.

Um das zu verhindern, werden Sie bitte vor Ende dieses Zeitraums wieder aktiv.

Nach erfolgtem Logout können Sie sich erneut anmelden.
Aus Sicherheitsgründen wurden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet. Bitte loggen Sie sich erneut ein.

Homepage aktualisieren