Diese Seite benötigt Javascript! Bitte aktivieren Sie Javascript für eine korrekte Darstellung.

"The Big Bang Theory" geht in die Verlängerung

16.02.2017 - Alles sah ganz danach aus, als würde die zehnte Staffel die letzte der Erfolgs-Comedy "The Big Bang Theory" sein. Doch jetzt können Fans neue Hoffnung schöpfen: Es stehen zwei weitere Staffeln in Aussicht!

  • Kaley "Penny" Cuoco äußerte sich zuletzt eher kritisch über eine Fortsetzung von "TBBT" - zehn Staffeln seien genug, meinte sie. © picture alliance / dpa / Matt Sayles / AP

    Kaley "Penny" Cuoco äußerte sich zuletzt eher kritisch über eine Fortsetzung von "TBBT" - zehn Staffeln seien genug, meinte sie. © picture alliance / dpa / Matt Sayles / AP Images

Lange stand die Zukunft von "The Big Bang Theory" in den Sternen: Die Verträge der Hauptdarsteller endeten mit der zehnten Staffel, zähe Verhandlungen um die Gagen ließen eine Fortsetzung undenkbar erscheinen. Sogar einige der Schauspieler selber äußerten sich eher kritisch dazu, die Geschichte um Sheldon Cooper und seine Nerd-Clique weiterzuspinnen.

Doch jetzt kommt offenbar die große Wende: Laut "The Hollywood Reporter" bereitet Sender CBS eine Verlängerung um zwei weitere Staffeln vor! Laut CEO Leslie Moonves stünde man kurz vor einer Einigung, der Vertrag müsse allerdings noch unterzeichnet werden.

Auch mit den Darstellern habe man sich angeblich einigen können: So sollen Jim Parsons (Sheldon), Kaley Cuoco (Penny) und Johnny Galecki (Leonard) weiterhin die Wahnsinns-Gage von einer Million Dollar pro Folge kassieren - und jetzt sollen auch Simon Helberg (Howard) und Kunal Nayyar (Raj) in diese Gehaltsklasse aufrücken. Auch Melissa Rauch (Bernadette) und Mayim Bialik (Amy) winkt vermutlich eine satte Gehaltserhöhung).

Freut ihr euch über (mindestens?) zwei weitere Staffeln "TBBT"? Oder ist die Story langsam auserzählt...?!

 

Schließen

Aus Sicherheitsgründen werden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet.

Um das zu verhindern, werden Sie bitte vor Ende dieses Zeitraums wieder aktiv.

Nach erfolgtem Logout können Sie sich erneut anmelden.
Aus Sicherheitsgründen wurden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet. Bitte loggen Sie sich erneut ein.

Homepage aktualisieren