Diese Seite benötigt Javascript! Bitte aktivieren Sie Javascript für eine korrekte Darstellung.

"The Voice": Bei diesem Battle flossen bittere Tränen

30.11.2018 - So aufgelöst hat man den neuen Coach Michael Patrick Kelly bei "The Voice of Germany" noch nie gesehen: Das Battle seiner Schützlinge Fabian und Samuel rührte den erfahrenen Musiker zu Tränen!

  • Foto: Andreas Arnold © dpa - Deutsche Presse-Agentur

    Foto: Andreas Arnold © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Bei der letzten Battle-Runde bei "The Voice of Germany" wurde es noch einmal ganz emotional: Michael Patrick Kelly schickte seine Schützlinge Fabian Riaz und Samuel Rösch ins Gesangsduell. Mit der gefühlvollen Nummer "Still" von Jupiter Jones traf Paddy bei den beiden Talents voll ins Schwarze. Und auch der 40-Jährige verbindet viel mit dem Stück: "Den Song hat der Frontmann von Jupiter Jones für seine verstorbene Mutter geschrieben, um das Ganze zu verarbeiten. Auch ich habe meine Mutter sehr früh verloren und deswegen geht mir dieser Song sehr nah." Schon bei den Battles rührten die Sänger Michael Patrick mit ihrer Version des Hits zu Tränen.

Und auch auf der Showbühne flossen Tränen: Nach dem großartigen Auftritt von Samuel und Fabian war Paddy sprachlos. "Ich muss mich kurz sammeln", stammelte er mit feuchten Augen und gab das Wort an seine Jury-Kollegen weiter.

Doch das Schlimmste stand dem neuen "The Voice"-Coach noch bevor: Welches Talent würde er nach Hause schicken? "Ich muss mich zwischen großen Gefühlen bei Fabian und Unverkennbarkeit in der Stimme bei Samuel entscheiden. Es ist keine Frage von besser oder schlechter, sondern von Geschmack", bekräftigte er.

Nach einigem Zögern fiel seine Wahl dann auf Samuel. Dass ihm der Abschied von Fabian schwer fiel, war Michael Patrick Kelly deutlich anzumerken. Er nahm den Verlobten von "TVOG"-Siegerin Jamie-Lee Kriewitz fest in den Arm und versprach: "Lass uns bitte über die Show hinaus in Kontakt blieben, ich steh dir als Coach zur Verfügung." Was für eine tolle Geste!

Schließen

Aus Sicherheitsgründen werden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet.

Um das zu verhindern, werden Sie bitte vor Ende dieses Zeitraums wieder aktiv.

Nach erfolgtem Logout können Sie sich erneut anmelden.
Aus Sicherheitsgründen wurden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet. Bitte loggen Sie sich erneut ein.

Homepage aktualisieren