Diese Seite benötigt Javascript! Bitte aktivieren Sie Javascript für eine korrekte Darstellung.

"The Voice Of Germany": Andreas geht, Samu bleibt?

20.12.2016 - Am Sonntag feierte Sänger Andreas Bourani noch gemeinsam mit Schützling Tay Schmedtman den Sieg bei "The Voice Of Germany" 2016. Umso überraschender, dass er heute sein Aus bei der Castingshow verkündete.

  •  © dpa - Deutsche Presse-Agentur

    © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Im letzten Jahr feierte Andreas Bourani sein Coach-Debüt bei "The Voice Of Germany" - und brachte gleich zwei Talents ins Finale! Diesen gelungenen Einstand konnte der Sänger in diesem Jahr aber noch toppen - sein Schützling Tay Schmedtmann wurde zum Sieger gekürt!

Andreas will Tay zur Seite stehen

Und mit dem plant er Großes: "Ich werde Tay nicht von der Hand lassen und den Haien zum Fraß vorwerfen", versprach Bourani gegenüber der BILD. Er will den Schmusesänger weiterhin unterstützen.

Im Finale wich Bourani der Frage, wie es denn mit seiner Teilnahme 2017 aussähe, aus. Seit heute ist auch klar warum: In einem Facebook-Video verkündete er sein "TVOG"-Aus! "Ich habe dort jetzt alles erreicht. Habe diese Staffel mein Ziel erreicht, endlich einen deutschsprachigen Künstler als Gewinner zu haben", so lautet die offizielle Begründung.

Bleibt Samu bei "TVOG"?

Ein Wiedersehen scheint es hingegen mit Coach Samu Haber zu geben: Der Frontmann von "Sunrise Avenue" ist das vielleicht beliebteste Jury-Mitglied aller Zeiten. Und auch er liebt seinen Job bei "The Voice". Augenzwinkernd verriet er der "B.Z. Berlin": "Ich habe einen Vertrag für die nächsten 125 Jahre". Eine finale Zusage gibt es noch nicht, jedoch betont der finnische Frauenschwarm "Ich würde niemals Nein sagen".

Ob die Fanta 2 nach dem geplatzten Traum vom Triple wieder mit von der Partie sein werden ist ebenfalls unklar. Auch Yvonne Catterfeld, die in dieser Staffel viel Kritik von den Zuschauern einstecken musste, hat sich noch nicht geäußert.

 
 

Schließen

Aus Sicherheitsgründen werden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet.

Um das zu verhindern, werden Sie bitte vor Ende dieses Zeitraums wieder aktiv.

Nach erfolgtem Logout können Sie sich erneut anmelden.
Aus Sicherheitsgründen wurden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet. Bitte loggen Sie sich erneut ein.

Homepage aktualisieren