Diese Seite benötigt Javascript! Bitte aktivieren Sie Javascript für eine korrekte Darstellung.

Darum sind die Zuschauer total genervt von "The Voice of Germany"

29.10.2018 - Eigentlich sind die Blind Auditions das Highlight jeder Staffel von "The Voice of Germany". Doch ausgerechnet die spannende erste Castingrunde sorgt nun für zahlreiche genervte Zuschauer. Was ist da nur los?!

  • "TVOG"-Coach Michael Patrick Kelly singt beim Live Entertainment Award. Foto: Andreas Arnold © dpa - Deutsche Presse-Agentur

    "TVOG"-Coach Michael Patrick Kelly singt beim Live Entertainment Award. Foto: Andreas Arnold © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Im Jahre 2016 wurde eine internationale "The Voice"-Regeländerung bei den Blind Auditions durchgesetzt, die vielen "TVOG"-Zuschauern sauer aufstieß: Buzzert kein Coach für ein Talent, so drehen sich die Stühle nicht mehr um und der Sänger muss ohne Feedback nach Hause fahren. Damit sollte der Ablauf der Castingrunde schneller und flüssiger werden. Der Fokus soll ganz auf den Kandidaten liegen, die es in die nächste Runde schaffen.

Doch mehr Zeit für mehr tolle Gesangsperformances bleibt dadurch leider auch nicht: Stattdessen scheinen die Einspieler, die die "The Voice of Germany"-Kandidaten vorstellen, immer länger zu werden. Zu lang, meinen viele Fans.

Die Zuschauer sind mittlerweile total genervt! Mindestens zehn Minuten Zeit nimmt jedes Talent mittlerweile in Anspruch. Auf Twitter wird geätzt: "Lasst die ellenlangen Storys der Kandidaten weg. Das braucht wirklich keiner." Ein anderer User lästert: "Seit wann stehen bei "The Voice" eigentlich die Einspieler statt der Auditions im Vordergrund?"

Dazu kommen noch zahlreiche Werbepausen und natürlich auch der Kampf der Coaches. Da bleibt dann pro Folge meist nur Zeit für etwa acht Auftritte. Viel zu wenig, wird in den sozialen Netzwerken gemotzt.

Eine seltsame Entwicklung für eine Castingshow, bei der - zumindest zu Anfang - ganz allein die Stimme im Vordergrund stehen soll...

Schließen

Aus Sicherheitsgründen werden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet.

Um das zu verhindern, werden Sie bitte vor Ende dieses Zeitraums wieder aktiv.

Nach erfolgtem Logout können Sie sich erneut anmelden.
Aus Sicherheitsgründen wurden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet. Bitte loggen Sie sich erneut ein.

Homepage aktualisieren