Diese Seite benötigt Javascript! Bitte aktivieren Sie Javascript für eine korrekte Darstellung.

Das Dschungelcamp 2018 - Ein Halbzeit-Fazit

25.01.2018 - Mittlerweile ist es schon fast eine Woche her, dass unsere C-Promis in den australischen Busch geschickt wurden. Zeit, für ein erstes Fazit zum Dschungelcamp 2018 - wer überrascht, wer langweilt, wer nervt?!

  • Die Dschungelcamper 2018: Wer überrascht, wer überzeugt, wer nervt? © MG RTL D / Arya

    Die Dschungelcamper 2018: Wer überrascht, wer überzeugt, wer nervt? © MG RTL D / Arya Shirazi

Sobald durchsickert, welche (Möchtegern-) VIPs an der nächsten Staffel von "Ich bin ein Star - Holt mich hier raus!" teilnehmen, überlegen Fans der Show, wer wohl welche Rolle im Camp übernehmen wird. Wer wird der toughe Tarzan, die nächste Dschungelnatter, die Nervensäge oder die Heulsuse?!

Oft liegen die Zuschauer und Medien mit ihrer Einschätzung genau richtig - manchmal aber kommt es auch zu großen Überraschungen! Nach den ersten Tagen Dschungel kann man sich bereits ein Fazit erlauben...

Die Sensible: Nein, eine Heulsuse ist Giuliana Farfalla, "Germany's Next Topmodel"-Schönheit, nicht. Aber ein bisschen zart besaitet ist sie schon. So zart besaitet, dass ihr der Streit um das Zigaretten-Verbot so an die Nieren ging, dass sie das Camp verlassen wollte. Immerhin: Im Gegensatz zu Sydney Youngblood setzte sie ihren Plan auch gleich in die Tat um...

Der Motivationscoach: Schon vorher war klar, dass Natascha Ochsenknecht zur resoluten Camp-Mutti avancieren würde. Doch anstatt Händchen zu halten und Tränen zu trocknen spricht die Powerfrau Klartext; motiviert ihre Mitcamper dazu, das Beste aus sich rauszuholen. Notfalls auch mit deutlichen Worten!

Die Dschungelnatter: Matthias Mangiapane lästert was das Zeug hält, scheut sich nicht davor, seine Dschungelprüfungs-Kollegen vor ihren Mitstreitern in ein schlechtes Licht zu rücken und feiert seine eigenen "Erfolge" umso mehr. Dass der Reality-Star eine echte Zicke sein kann, zeigte er bereits im "Sommerhaus der Stars", doch im Camp erwies er sich bisher als echte negative Überraschung.

Die Enttäuschung: Hach David, der schöne "Bachelorette"-Boy. Was hätten wir darauf verwettet, dass er zu unserem Staffel-Tarzan wird. Aber irgendwie erweist sich der coole Musiker als Enttäuschung - er zeigt sich wenig und wenn er dann mal was sagt, versteht man dank seines Nuschelns nur die Hälfte.

Das Plappermaul: "Bachelor"-Sexbombe Kattia Vides sollte ordentlich Zickenkrieg in den Dschungel bringen. Doch der bleibt bis dato leider aus. Stattdessen zeigt sie mal hier, mal da ihre tolle Figur und plaudert angeregt mit ihren Mitstreitern. Doch das nervt vor allem Matthias, Tatjana und Sandra - denn die finden ihre Stimme einfach unerträglich!

Die tickende Zeitbombe: "DSDS"-Zweitplatzierter Daniele Negroni inszeniert sich gerne als lustiger Paradiesvogel, tatsächlich war er in den ersten Dschungel-Tagen aber kaum zu sehen. Sein Bild in der Öffentlichkeit änderte sich schlagartig, als man ihm seine Zigaretten wegnahm. Sofort setzten die Entzugserscheinungen ein, Daniele polterte durchs Camp und machte Giuliana scharfe Vorwürfe. Steht die große Explosion noch bevor?

Der Unbeständige: Was gibt es nur über Ansgar Brinkmann zu sagen? Im Vorfeld sorgte er mit ein paar Macho-Sprüchen für Aufruhr, doch im Camp gibt er sich recht handzahm. Viele hofften, er würde als Dschungel-Choleriker den Busch aufmischen - Fehlanzeige! Weit kommen wird er trotzdem - Fußballer haben beim Publikum immer einen Stein im Brett.

Die Heulsusen: Katzenberger-Schwester Jenny Frankhauser heult sich durch vergeigte Prüfungen, vergeigte Schatzsuchen und Fehleinschätzungen ihrer Mitcamper. Soul-Sänger Sydney Youngblood gibt jeden Tag tränenreiche Interviews im Dschungeltelefon und vermisst seine Frau soooo sehr. Jeden Tag droht er mit seinem Auszug. Und wir fragen uns: Wann ist es endlich soweit?

Die Kultige: Schlagersängerin Tina York ist nicht nur die Schlafmütze des diesjährigen Dschungelcamps, sondern hat im Internet einen gewissen Kult ausgelöst. Sie verschläft die halbe Staffel von "Ich bin ein Star - Holt mich hier raus!", reißt Witze, die keiner so recht lustig findet...sie ist eine von uns!

Die Blassen: Was, Tatjana Gsell ist auch im Camp?! Dafür, dass auch schon "Promi Big Brother" um die "Busenmacherwitwe" buhlte, hielt sie sich bisher ziemlich zurück und bekommt wenig Sendezeit spendiert. Auch Sandra Steffl wäre sooo gerne die Spaßkananone des Dschungels geworden, fällt aber kaum jemandem auf. Unser Tipp: Sandra wird das Camp zuerst verlassen müssen, was von ihren Mitstreitern im Camp schockiert zur Kenntnis genommen wird, da sie doch immer so gute Laune verbreitet habe...

Schließen

Aus Sicherheitsgründen werden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet.

Um das zu verhindern, werden Sie bitte vor Ende dieses Zeitraums wieder aktiv.

Nach erfolgtem Logout können Sie sich erneut anmelden.
Aus Sicherheitsgründen wurden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet. Bitte loggen Sie sich erneut ein.

Homepage aktualisieren