Diese Seite benötigt Javascript! Bitte aktivieren Sie Javascript für eine korrekte Darstellung.

Drama um "GNTM"-Aussteigerin Vanessa

23.05.2019 - Vanessa Stanat galt als große "GNTM"-Favoritin. Doch die Top-4-Kandidatin entschied sich nur wenige Tage vor dem Finale freiwillig auszusteigen. Zu diesem Zeitpunkte ahnte noch keiner, was diese Entscheidung für ein Drama auslösen wird...

  • Vanessa war eine von Heidis Favoritinnen. Foto: Fuhr/Eventpress Fuhr © dpa - Deutsche Presse-Agentur

    Vanessa war eine von Heidis Favoritinnen. Foto: Fuhr/Eventpress Fuhr © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Die rothaarige Vanessa Stanat galt von Anfang an der diesjährigen "Germany's Next Topmodel"-Staffel als eine der großen Favoritinnen. Seit Jahren steht sie schon auf dem Laufsteg und hat bereits einige wichtige Erfahrungen als Model sammeln können. Nicht die die Fotografen lieben sie, auch die Kunden sind von Vanessa stets begeistert: Drei wichtige Jobs konnte sie im Laufe von "GNTM" ergattern. Klar, dass sie mit dieser Top-Leistung mühelos ins Finale einziehen konnte.

Doch Vanessa wird am Donnerstag nicht auf der Bühne stehen und mit Cäcilia, Sayana und Simone um den Titel "Germany's Next Topmodel" kämpfen: Vor wenigen Tagen fasste sie den Entschluss, aus persönlichen Gründen freiwillig auszusteigen. Was für ein Schock! Das gab es noch nie bei "GNTM".

Zoff bei "GNTM": Instagram-Drama um Vanessa

Ob sie mit ihrer Darstellung im TV nicht zufrieden war? Mehr als einmal äußerte sich Vanessa via Instagram kritisch gegenüber ProSieben. Meist wurden diese Kommentare schnell wieder gelöscht, immerhin hat der Sender Zugriff auf ihren offiziellen "GNTM"-Account.

Dieser Account ist es auch, der nach ihrem Exit für ein großes Drama sorgt: Tränenüberströmt meldet sich das Model auf ihrem privaten Instagram-Kanal in einem Video zu Wort. ProSieben habe ihr aus heiterem Himmel den Zugriff für ihren offiziellen "GNTM"-Account entzogen. Gerne hätte sie das Konto auch nach ihrem Aus bei der Show weitergeführt - verständlich, denn er zählte immerhin zahlreiche Follower, eine wichtige Währung im Model-Business.

Doch nicht nur das: Ihren privaten Account hat der Sender blockiert, so dass Vanessa nicht mehr sehen kann, was ProSieben auf dem Zweitkanal postet. Zeitweise wurde ihr privates Profil sogar gesperrt! Für Vanessa ein Unding, sie verstehe nicht, warum man ihr nicht angeboten habe, beide Instagram-Konten zusammenzulegen. Außerdem habe sie Angst um sensible und private Daten und Kontakte, die sich in dem Posteingang ihres ehemaligen Accounts befinden - denn auch auf ihre Nachrichten habe sie demnach keinen Zugriff mehr.

Die Fans stehen voll und ganz hinter Vanessa

Vertraglich gab es wohl keine Regelung zu der Problematik - lediglich mündlich habe man ihr zugesichert, dass ihr der "GNTM"-Account nach Ende der Show übergeben wird. ProSieben äußerte sich via Twitter wie folgt über den Skandal: "Vanessa ist gestern bei #GNTM ausgestiegen. ProSieben hat ihr heute den Zugriff auf Ihren offiziellen #GNTM-Instagram entzogen. Wenn man ein Kapitel schließt, dann ganz." Außerdem sagte der Sender, man habe Vanessa in einer freundlichen E-Mail über diesen Vorgang informiert.

Viele "GNTM"-Fans reagieren empört auf das Verhalten von ProSieben und stehen hinter Vanessa. Es gibt aber auch kritische Stimmen: So lästert die ehemalige "GNTM"-Zweitplatzierte Rebecca Mir in ihrer Instagram-Story, Vanessa würde sich als Opfer und ProSieben als den Feind darstellen, was nicht der Wahrheit entsprechen würde. "Es schockiert mich, wie eine Person, die Heidi und ProSieben so viel zu verdanken hat, dermaßen respektlos und undankbar sein kann und versucht, sie in einem so schlechten Licht darzustellen", zeigt sich der TV-Star empört. "Aber mal ehrlich, wenn du bei deinem Arbeitgeber kündigst, darfst du danach auch nicht den Firmenwagen behalten", ergänzt sie.

"GNTM"-Favoritin Simi zickt gegen Vanessa

"Darüber hinaus wie ich, dass Prosieben keiner anderen Kandidatin privat so viel geholfen hat wie Vanessa", so Rebecca Mir weiter. Worte, mit denen Rebecca vielleicht etwas übers Ziel hinausgeschossen ist. Denn nun ist sie Vanessa sicher: ProSieben hat vertrauliche Informationen von ihr mit Dritten geteilt - und hat damit eine Grenze überschritten! Sie soll sich sogar schon einen Anwalt eingeschaltet haben. Auch "GNTM"-Konkurrentin Simone mischt sich in den Zoff ein, teilt die Aussagen von Rebecca Mir via Instagram und kommentiert süffisant in Richtung Vanessa: "Das wahre Model-Leben basiert nun mal auf Verträgen! P.S.: Kleingedrucktes muss man immer beachten."

Und Heidi Klum? Was sagt die Model-Mutti zu all dem Zoff? Die bleibt wie immer supercool. Bei einer Pressekonferenz zum Finale bekräftigte sie, dass sie Vanessa gerne dabei gehabt und ihr auch den Sieg zugetraut hätte. Die Gründe ihres Ausstiegs kenne sie nicht, aber: "Es ist ihr Leben. Insofern ist mir das natürlich zu 100 Prozent egal." Dennoch betont Klum auch, dass Vanessas Exit nicht ohne Konsequenzen für das Produktionsteam war: "Wir mussten natürlich einiges umschmeißen, weil wir hatten natürlich das Finale für vier Mädchen geplant. Jetzt sind es drei."

Mal sehen, wie es in dem Skandal um Vanessa weitergeht - das letzte Wort ist hier sicher noch nicht gesprochen...

Schließen

Aus Sicherheitsgründen werden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet.

Um das zu verhindern, werden Sie bitte vor Ende dieses Zeitraums wieder aktiv.

Nach erfolgtem Logout können Sie sich erneut anmelden.
Aus Sicherheitsgründen wurden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet. Bitte loggen Sie sich erneut ein.

Homepage aktualisieren