Diese Seite benötigt Javascript! Bitte aktivieren Sie Javascript für eine korrekte Darstellung.

Echt?! So heftig war die "Bachelor"-Ohrfeige wirklich

27.02.2018 - Mit einer saftigen Ohrfeige verabschiedete sich Kandidatin Yeliz Koc von "Bachelor" Daniel Völz. Eine Kandidatin verriet nun der "BILD"-Zeitung, welche schweren Folgen der Schlag angeblich hatte.

  • Autsch! Eine "Bachelor"-Kandidatin verriet der "BILD", dass Yeliz' Ohrfeige Spuren hinterlassen haben soll... © MG RTL

    Autsch! Eine "Bachelor"-Kandidatin verriet der "BILD", dass Yeliz' Ohrfeige Spuren hinterlassen haben soll... © MG RTL D

Das gab es noch nie in der Geschichte des "Bachelors": Kandidatin Yeliz Koc bekam von Daniel Völz keine Rose - und bedankte sich mit einer Ohrfeige! Der Grund für den Eklat: Kurz zuvor verbrachte die 24-Jährige ein romantisches Einzeldate mit dem Rosenkavalier, das sogar in einem Kuss mündete. Ihr Aus sah sie nicht kommen.

Doch die heftige Backpfeife hatte schlimmere Folgen als bis dato angenommen - das behauptete zumindest eine anonyme "Bachelor"-Kandidatin gegenüber der "BILD". Yeliz soll Daniel bei dem Schlag unglücklich mit ihrem Ring getroffen haben. Daraufhin schwoll sein Auge stark an und wurde blau. Die Crew konnte die Blessur nicht überschminken, daher musste die Dreharbeiten für ganze zwei Tage unterbrochen werden - auch das wäre ein Novum in der Historie der RTL-Kuppelshow. 

RTL dementierte dieses Gerücht allerdings: Es habe nach der Nacht der Rosen lediglich eine Pause von einem Tag gegeben - und das auch nur wegen der langen Reise nach Texas. Von der Ohrfeige seien zum Glück nur Rötungen und leichte Schwellungen zurückgeblieben - zumindest äußerlich. Das unangenehme Ereignis steckt Daniel sicherlich noch immer in den Knochen... 

Schließen

Aus Sicherheitsgründen werden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet.

Um das zu verhindern, werden Sie bitte vor Ende dieses Zeitraums wieder aktiv.

Nach erfolgtem Logout können Sie sich erneut anmelden.
Aus Sicherheitsgründen wurden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet. Bitte loggen Sie sich erneut ein.

Homepage aktualisieren