Diese Seite benötigt Javascript! Bitte aktivieren Sie Javascript für eine korrekte Darstellung.

Enthüllt: Das verdienen die "Bachelor"-Kandidatinnen

20.02.2018 - Die "BILD" will herausgefunden haben, was die "Bachelor"-Ladys für die Teilnahme an der Show verdienen. Überraschend: Die Gagen schwanken gewaltig...

  • Playmate Christina soll laut "BILD" die Großverdienerin unter den Kandidatinnen sein.  © MG RTL D / Arya

    Playmate Christina soll laut "BILD" die Großverdienerin unter den Kandidatinnen sein. © MG RTL D / Arya Shirazi

  • Auch "Miss Bayern" Janina soll eine höhere Gage als ihre Mitstreiterinnen erhalten haben. © RTL / Arya

    Auch "Miss Bayern" Janina soll eine höhere Gage als ihre Mitstreiterinnen erhalten haben. © RTL / Arya Shirazi

  • Für Studentin Maxime ist "Der Bachelor" die erste TV-Erfahrung. © RTL / Arya

    Für Studentin Maxime ist "Der Bachelor" die erste TV-Erfahrung. © RTL / Arya Shirazi

Ja, auch wenn die "Bachelor"-Damen natürlich alle nur der Liebe wegen an der beliebten RTL-Kuppelshow teilnehmen, freut sich die ein oder andere sicher auch über die Gage. Doch dabei werden nicht alle Kandidatinnen gleich behandelt: Die "BILD" enthüllte, dass die Bezahlung der Ladys ganz schön weit auseinandergeht!

Demnach entscheiden wohl unter anderem die bisherigen Medien- und TV-Erfahrungen der Single-Frauen über die Vergütung. Top-Verdienerin ist dabei Playmate Christina, die schon für das ProSieben-Datingformat "Kiss Bang Love" vor der Kamera stand. Sie soll satte 4000 Euro kassiert haben - und das für lediglich einen Drehtag! "Bachelor" Daniel Völz schickte die Nachzüglerin nämlich schon in ihrer ersten Nacht der Rosen wieder nach Hause...

Auch Janina, die "Miss Bayern" 2016, hat als Schönheitswettbewerb-Gewinnerin natürlich ihren Preis. Diese soll für ihren fünfwöchigen Einsatz beim "Bachelor" ähnlich viel wie Christina verdient haben. Dass sie vor sechs Jahren bei "Germany's Next Topmodel" zu sehen war, war bei der Gehaltsverhandlung sicher ein Bonus!

Dagegen guckt Studentin Maxime ganz schön in die Röhre: Ohne jegliche TV-Vergangenheit gab es für die schüchterne Schönheit für sechs Wochen Dreh lediglich 700 Euro.

Generell liegt die Gage der meisten Mädels bei etwa 3000 Euro. Davon wird die Hälfte schon zu Drehbeginn ausgezahlt. Zum Drehende gibt es 1000 Euro und die letzten 500 Euro für Film- und Bildrechte gibt's bei der Ausstrahlung der Show aufs Konto. Ob es Abzüge gibt, wenn eine Kandidatin freiwillig aussteigt, ist nicht bekannt.

Immerhin: Anreise, Kost und Logis werden vom Sender übernommen. Als bezahlter Luxusurlaub sollte die Teilnahme am "Bachelor" jedoch nicht gesehen werden. Insider berichten, dass man während der Dreharbeiten komplett auf Handy, Bücher oder TV verzichten müsse - ein ziemlich öder Trip also! Kein Wunder, dass die Damen so verzückt kreischen, wenn ihr Traumprinz Daniel sie aus der Villa der Langweile zu einem Date entführt...

Schließen

Aus Sicherheitsgründen werden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet.

Um das zu verhindern, werden Sie bitte vor Ende dieses Zeitraums wieder aktiv.

Nach erfolgtem Logout können Sie sich erneut anmelden.
Aus Sicherheitsgründen wurden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet. Bitte loggen Sie sich erneut ein.

Homepage aktualisieren