Diese Seite benötigt Javascript! Bitte aktivieren Sie Javascript für eine korrekte Darstellung.

Fremdgeh-Skandal um "Bachelor in Paradise"-Traumpaar

27.09.2018 - Frauenschwarm Philipp Stehler und die süße Pamela Mata waren DAS Traumpaar der ersten "Bachelor in Paradise"-Staffel. Doch jetzt verkündeten beide das überraschende Liebes-Aus: Philipp soll sich mit anderen TV-Beautys vergnügt haben...

  • Philipp und Pam galten als echtes Kuppelshow-Traumpaar. © picture alliance / dpa / Ralf Succo  / SuccoMedia / Jens

    Philipp und Pam galten als echtes Kuppelshow-Traumpaar. © picture alliance / dpa / Ralf Succo / SuccoMedia / Jens Kalaene

Den einen oder keinen! Das war für Pamela Mata schnell klar, als sie bei der Kuppelshow "Bachelor in Paradise" ihr erstes Date mit "Bachelorette"-Liebling Philipp Stehler verbrachte. Doch der Sonnyboy wollte sich nicht so recht entscheiden, kuschelte mit der fordernden Carolin Ehrensberger und flirtete wild mit Sexbombe Carina Spack. Die beiden sollen Gerüchten zufolge sogar eine heiße Liebesnacht auf der Insel verbracht haben...

Doch am Ende siegte die verknallte Pam mit ihrer natürlichen, unkomplizierten Art. Schwer verliebt zeigten sich die beiden auch nach Ausstrahlung der Show in den sozialen Netzwerken. Allerdings trübten fiese Gerüchte das junge Glück: Philipp soll auf Ibiza mehrfach mit der beliebten "Germany's Next Topmodel"-Kandidatin Gerda Lewis gesichtet worden sein. Alles Blödsinn, bekräftigten beide. Die TV-Stars würden beide auf Ibiza arbeiten, alles ganz harmlos - kein Liebesurlaub.

"GNTM"-Liebling beichtet heimliche Beziehung

Jetzt ließ Gerda allerdings die Bombe platzen: Im "Promiflash"-Interview packte sie aus - es lief doch etwas mit Philipp! Schon während der Ausstrahlung von "Bachelor in Paradise" soll die Liaison begonnen haben. Auch habe ihr Philipp das Gefühl gegeben, dass es etwas Ernstes zwischen den beiden sei. Die Beziehung mit Pam sei nur PR, das wisse sie auch, versicherte er Gerda.

Und nicht nur das: Philipp soll noch weitere Affären während seiner Beziehung mit Pam gehabt haben. Auch "Bachelor in Paradise"-Mitstreiter Domenico De Cicco verriet "Promiflash", dass Philipp tatsächlich auch etwas mit Carina Spack am laufen hatte! "Ich war mit Philipp in einem Hotelzimmer im Paradies. Er hat wirklich gewartet, bis Pam pennen gegangen ist, dann hat er Carina zu uns aufs Zimmer geholt und hat mir ihr die Nacht verbracht. (...) Er hat sie immer warm gehalten, mit ihr gevögelt und ist dann zu einer Anderen gegangen." Carina selbst wollte sich dazu nicht äußern. "Promiflash" hörte jedoch aus ihrem Umfeld, dass sie Philipp auch nach der gemeinsamen "BiP"-Zeit häufig in Berlin besucht haben soll...

Liebes-Comeback? Ausgeschlossen!

Die logische Konsequenz: Trennung! Philipp behauptete via Instagram zunächst, die Trennung sei einvernehmlich gewesen. Pam gab zu Protokoll: "Ich habe es beendet, weil er nicht den Mumm dazu hatte." Sie habe gemerkt, dass Philipp wohl keine Lust mehr auf die Beziehung hatte. Per RTL-Interview erklärte sie, dass die Trennung via Sprachnachricht stattfand: "Ich bin kein Mensch, der sofort alles beendet und aufgibt. Und deshalb habe ich erstmal um die Beziehung gekämpft. Letzten Endes habe ich aber einfach gemerkt: Er möchte nicht mehr, ich ziehe jetzt den Schlussstrich." Auf die Fremdgeh-Vorwürfe reagierte sie schockiert: "Ich komme mir vor wie in einem falschen Film und hoffe immer noch, dass mich jemand aufweckt." Unter Tränen gestand sie, dass sie von einer gemeinsamen Zukunft mit Philipp geträumt hatte. Nach dem (vermeintlichen) Fremdgeh-Skandal dürfen die Fans des Ex-Traumpaars nicht mehr auf ein Liebes-Comeback hoffen...

Philipp hingegen beteuerte, die Beziehung zu Pam sei kein Fake gewesen; beide hätten um ihre Liebe gekämpft. Seine Follower hingegen sind wütend und fordern: Sei endlich ehrlich!

Schließen

Aus Sicherheitsgründen werden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet.

Um das zu verhindern, werden Sie bitte vor Ende dieses Zeitraums wieder aktiv.

Nach erfolgtem Logout können Sie sich erneut anmelden.
Aus Sicherheitsgründen wurden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet. Bitte loggen Sie sich erneut ein.

Homepage aktualisieren