Diese Seite benötigt Javascript! Bitte aktivieren Sie Javascript für eine korrekte Darstellung.

Horror-Unfall: Fan verklagt Andrea Berg

14.10.2016 - Es geht um 2000 Euro Schmerzensgeld: Ein Fan soll 2014 während eines Open-Air-Konzertes von Andrea Berg an den Augen verletzt worden sein - und hat deshalb auf Schmerzensgeld geklagt.

  • Ein Fan sei während eines ihrer Konzerte von einem heißen Aschestück getroffen worden - und hat deshalb auf Schmerzensgeld geklagt. © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH / Marijan

    Ein Fan sei während eines ihrer Konzerte von einem heißen Aschestück getroffen worden - und hat deshalb auf Schmerzensgeld geklagt. © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH / Marijan Murat

Horror-Unfall: Andrea Berg ist anscheinend nicht die Einzige, die während ihrer Pyroshow schon einmal verletzt wurde! Im Juli 2014 soll es bei einem Open-Air-Konzert in Aspach zu einem weiteren Zwischenfall gekommen sein: Ein Fan wurde von einem heißen Aschestück an den Augen getroffen, schwere Schäden an der Hornhaut waren die Folge - dass er nicht stärker verletzt wurde, hat er anscheinend nur seiner Brille zu verdanken.

Der in Düsseldorf lebende Brite klagte danach auf Schmerzensgeld - und gewann! Ein Gericht sah nach mehreren Zeugenaussagen die Vorwürfe als bestätigt an und verurteilte die Firma Andrea Berg Tournee und Promotion GmbH zur Zahlung von 2.000 Euro. Doch deren Versicherung weigerte sich, zu zahlen und legte Berufung ein. Der Sprecher des Managementteams von Andrea Berg sagte dazu, dass vor Gericht nicht zweifelsfrei bewiesen werden konnte, ob die Verletzung von der aufwendigen Pyroshow herrühre oder nicht. Und da eine außergerichtliche Einigung zu diesem Zeitpunkt eher unwahrscheinlich erscheint, wird der Prozess neu verhandelt werden müssen. Ein Datum dafür steht noch nicht fest.

Übrigens: Trotz des schweren Unfalls sei der Brite immer noch ein großer Andrea Berg-Fan und gehe regelmäßig zu ihren Konzerten, so sein Anwalt.

Schließen

Aus Sicherheitsgründen werden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet.

Um das zu verhindern, werden Sie bitte vor Ende dieses Zeitraums wieder aktiv.

Nach erfolgtem Logout können Sie sich erneut anmelden.
Aus Sicherheitsgründen wurden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet. Bitte loggen Sie sich erneut ein.

Homepage aktualisieren