Diese Seite benötigt Javascript! Bitte aktivieren Sie Javascript für eine korrekte Darstellung.

Krasse Neuerung beim "Traumschiff"

17.04.2019 - Frischer Wind auf der MS Amadea: Mit Florian Silbereisen als neuem Kapitän wird sich beim "Traumschiff" einiges ändern.

  • Florian Silbereisen wechselt von der Volksmusik-Bühne auf die Kommando-Brücke des «Traumschiffs». Foto: arifoto UG/dpa-Zentralbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur

    Florian Silbereisen wechselt von der Volksmusik-Bühne auf die Kommando-Brücke des «Traumschiffs». Foto: arifoto UG/dpa-Zentralbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

  • Daniel Morgenroth steht als 1. Offizier mit auf der Brücke. © picture alliance / dpa / Eventpress

    Daniel Morgenroth steht als 1. Offizier mit auf der Brücke. © picture alliance / dpa / Eventpress MP

Nach fünf Jahren als Kapitän Victor Burger verkündete Schauspieler Sascha Hehn im letzten Jahr, dass er das "Traumschiff" verlassen wird. Wer seine Nachfolge antreten und gemeinsam mit Kreuzfahrtdirektor Oskar Schifferle (Harald Schmidt), Hoteldirektorin Hanna Liebhold (Barbara Wussow) und Dr. Wolf Sander (Nick Wilder) in See stechen wird, war lange unklar.

Erst kurz vor Drehstart wurde bekannt: Schauspielgröße Daniel Morgenroth vertritt als Erster Offizier Martin Grimm den Kapitän in der Osterfolge vom "Traumschiff". Danach übernimmt Florian Silbereisen als Kapitän Max Parger das Ruder.

Das dachten zumindest die Fans der Kultreihe. Denn jetzt überrascht das ZDF mit einer Neuerung: Silbereisen und Morgenroth werden sich die Spitze teilen! Gegenüber der "BILD" bestätigte Morgenroth: "Es wird künftig zwei Leute auf der Brücke geben." Das hat es beim "Traumschiff" noch nie gegeben!

Morgenroth erklärt: "Florian ist der Kapitän und ich bin 1. Offizier mit Kapitänspatent. So ist die Rangfolge übrigens auf allen Schiffen." 

Diese Neuausrichtung kommt überraschend, aber bringt viele Vorteile mit sich: Die Konkurrenzsituation von Parger und Grimm bietet demnach viel Potenzial für spannende Geschichten, so vermutet Morgenroth im "BILD"-Interview. Zudem soll sich laut "BILD"-Informationen die Drehzeit für Silbereisen durch die Doppelbesetzung verkürzen und er kann weiterhin problemlos Moderationsjobs übernehmen und auf der Bühne stehen. Außerdem ist es sicher eine gute Idee, einem Laien wie Silbereisen einen erfahrenen Schauspieler zur Seite zu stellen. Das dürfte auch im Sinne der eingefleischten "Traumschiff"-Fans sein. An Weihnachten stechen die beiden erstmals gemeinsam in See.

 

Schließen

Aus Sicherheitsgründen werden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet.

Um das zu verhindern, werden Sie bitte vor Ende dieses Zeitraums wieder aktiv.

Nach erfolgtem Logout können Sie sich erneut anmelden.
Aus Sicherheitsgründen wurden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet. Bitte loggen Sie sich erneut ein.

Homepage aktualisieren