Diese Seite benötigt Javascript! Bitte aktivieren Sie Javascript für eine korrekte Darstellung.

Neues "Tatort"-Experiment: Sieben Ermittler, kein Drehbuch

13.05.2019 - Wie die "BILD" berichtet, arbeitet der WDR gerade an einem ganz besonderen "Tatort"-Experiment: Sieben Ermittler stellen sich einem spannenden Fall - ganz ohne Drehbuch.

  • Das Logo des ARD-Kultkrimis «Tatort» ist über einem Absperrband zu sehen. Foto: Christoph Schmidt/Archiv © dpa - Deutsche Presse-Agentur

    Das Logo des ARD-Kultkrimis «Tatort» ist über einem Absperrband zu sehen. Foto: Christoph Schmidt/Archiv © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Die beliebte Krimireihe "Tatort" zeigte sich in den letzten Jahren immer wieder höchst experimentierfreudig. Doch das neue Projekt des WDR geht sogar noch einen Schritt weiter:

Wie die "BILD" berichtet, wurde kürzlich innerhalb von zwei Tagen ein neuer Impro-"Tatort" gedreht. Ganze sieben (!) Ermittler werden in der Folge zu sehen sein; den Schauspielern lag kein Drehbuch vor.

In dem komplett improvisierten Fall stehen zahlreiche bekannte "Tatort"-Darsteller vor der Kamera. Anna Schudt und Jörg Hartmann sind in ihren Rollen Martina Bönisch und Peter Faber aus dem Dortmunder "Tatort" zu sehen. Zu den prominenten Hauptdarstellern gehören außerdem Charly Hübner, Nicholas Ofczarek, Ben Becker, Friederike Kempter, Elena Uhlig, Friedrich Mücke und Bjarne Mädel.

Friedrich Mücke spielte im kurzlebigen "Tatort" Erfurt den Kriminalhauptkommissar Henry Funck. Feiert diese Rolle jetzt ein kurzes Comeback? Friederike Kempter kennen wir als Kommissarin Nadeshda Krusenstern aus dem "Tatort" Münster.

Schade für alle Krimifans: Zum großen "Polizeiruf 110"- und "Tatort"-Crossover wird es leider nicht kommen. Charly Hübner steht nicht als "Polizeiruf"-Hauptkommissar Alexander Bukow vor der Kamera. Und auch Bjarne Mädel wird seine Kultfigur "Schotty" aus "Der "Tatortreiniger" nicht zurückholen.

Laut einer WDR-Sendersprecherin soll der kuriose "Tatort" 2020 an einem Feiertag gesendet werden. Die Postproduktion soll bei dieser Impro-Folge besonders aufwendig sein und mehrere Monate in Anspruch nehmen. Die "BILD" wird schon etwas konkreter: Sie nennt den 1. Januar 2020 als Ausstrahlungsdatum.

Schließen

Aus Sicherheitsgründen werden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet.

Um das zu verhindern, werden Sie bitte vor Ende dieses Zeitraums wieder aktiv.

Nach erfolgtem Logout können Sie sich erneut anmelden.
Aus Sicherheitsgründen wurden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet. Bitte loggen Sie sich erneut ein.

Homepage aktualisieren