Diese Seite benötigt Javascript! Bitte aktivieren Sie Javascript für eine korrekte Darstellung.

Riesen-Ärger um "Let's Dance"-Voting: Das sagt RTL

24.04.2019 - Die "Let's Dance"-Zuschauer sind wütend: Nach Schauspieler Jan Hartmann, Comedian Özcan Coşar und Sänger Lukas Rieger flog mit Designer Thomas Rath schon der vierte Promi trotz guter Leistung aus der Show! Was sagt RTL zum umstrittenen Voting?

  • Die Jury von "Let's Dance" © picture alliance / dpa / Christoph Hardt / Geisler-Fotopress

    Die Jury von "Let's Dance" © picture alliance / dpa / Christoph Hardt / Geisler-Fotopress

Ärger um die beliebte Tanzshow "Let's Dance": Die Zuschauer sind total genervt!

Der Grund: Seit vier Liveshows fliegen bei "Let's Dance" Promi-Tänzer trotz guter Leistung raus. Schauspieler Jan Hartmann, Comedian Özcan Coşar und Sänger Lukas Rieger lieferten allesamt solide ab; die Jury sah großes Potenzial in den Kandidaten. Die vierte Show brachte das Fass dann allerdings zum Überlaufen: Designer und Ex-"GNTM"-Juror Thomas Rath galt von Anfang an als Favorit; ergatterte stets gute Punktzahlen und konnte sich immer im oberen Drittel des Ranking platzieren - doch es nützte alles nichts, trotz starker 23 Punkte reichten die Anrufe der Zuschauer nicht aus.

Voting-Skandal um "Let's Dance"

Viele "Let's Dance"-Fans sind nun stinksauer. Sie können nicht nachvollziehen, dass gute, engagierte Promis rausfliegen während andere Kandidaten trotz deutlich schwächerer Leistung immer weiter mitgeschleppt werden. Ein Skandal, meinen viele.

Es ist nicht das erste Mal, dass das Zuschauervoting die Gemüter erhitzt: Auch im letzten Jahr konnten sich Kandidaten wie der sympathische Koch Chakall oder "GZSZ"-Darling Iris Mareike Steen, die mit ihrer Leistung wahrlich nicht brilliert haben, dank der Anrufer von Runde zu Runde retten.

Zuschauer fordern Veränderungen bei "Let's Dance"

Die Rufe nach einem komplett neuen Voting-System werden immer lauter. Es solle immerhin der beste Tänzer gewinnen - und nicht der mit der größten Fanbase. Daher sollten die Punkte der Jury prozentual höher in das Gesamturteil einfließen und so überraschende Rauswürfe von talentierten Laientänzern verhindern, so fordert es das Publikum.

Im Interview mit OKmag.de bezieht RTL nun Stellung zu dem Shitstorm: "Das Bewertungssystem von "Let's Dance" besteht unverändert seit Staffel 1 und hat sich bislang immer bewährt. Auch bei den internationalen Pendants, wie zum Beispiel in Österreich oder Großbritannien, findet dieses Voting-System Anwendung."

Diese Antwort ist eindeutig: RTL wird in dieser und sehr wahrscheinlich auch in den kommenden Staffeln von "Let's Dance" nichts am System ändern. Die Stimmen der Anrufer zählen weiterhin genauso viel wie das Juryurteil. Ob das die richtige Entscheidung ist...?!

Schließen

Aus Sicherheitsgründen werden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet.

Um das zu verhindern, werden Sie bitte vor Ende dieses Zeitraums wieder aktiv.

Nach erfolgtem Logout können Sie sich erneut anmelden.
Aus Sicherheitsgründen wurden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet. Bitte loggen Sie sich erneut ein.

Homepage aktualisieren