Diese Seite benötigt Javascript! Bitte aktivieren Sie Javascript für eine korrekte Darstellung.

Riesen-Zoff bei "DSDS"

23.04.2018 - In der Kandidaten-WG hängt der Haussegen schief: Die "DSDS"-Teilnehmer sind nicht gut aufeinander zu sprechen...

  • Friede, Freude, Eierkuchen? Ganz so "happy" waren die "DSDS"-Kandidaten nicht - ein schlimmer Streit in der WG schlug ihnen aufs Gemüt. © MG RTL D / Stefan

    Friede, Freude, Eierkuchen? Ganz so "happy" waren die "DSDS"-Kandidaten nicht - ein schlimmer Streit in der WG schlug ihnen aufs Gemüt. © MG RTL D / Stefan Gregorowius

Happy Family? Von wegen! Die zweite Liveshow von "Deutschland sucht den Superstar" enthüllte am Samstag, dass es in der Kandidaten-WG unter den letzten acht Teilnehmern zu einem üblen Zoff kam.

Alles fing damit an, dass "DSDS"-Mutti Janina eine Gruppenübung initiierte, bei der sich alle Gesangstalente gegenseitig sagen sollten, was sie an den anderen stört. So sollten Spannungen innerhalb der Gemeinschaft abgebaut werden.

Zoff zwischen Giulio und Janina

Doch die Übung bewirkte genau das Gegenteil. Vor allem Giulio teilte ordentlich aus. Er warf Janina an den Kopf, dass sie zu viel lästern würde. Außerdem würde sie sich von den Kameras anders geben, als sie eigentlich sei. Die Rolle der fürsorglichen WG-Mama sei für ihn nur Show. Der Streit schaukelte sich so weit hoch, dass die 30-Jährige Powerfrau sogar überlegte, das Abenteuer "DSDS" freiwillig zu beenden.

Zum Glück glätteten sich die Wogen schon bald wieder, wie Zuschauerliebling Lukas in der Mottoshow betonte: Alle haben sich wieder lieb, bekräftigte er. Giulio bekam allerdings die Quittung für seine Attacke auf Janina: Die Zuschauer wählten ihn aus dem Wettbewerb. Immerhin bewiesen er und Janina mit einer langen Umarmung, dass zwischen ihnen kein böses Blut mehr fließt.

Stress in der "DSDS"-Jury?

Dafür gibt es jetzt offenbar Stress in der Jury: Dieter Bohlen konnte das Sticheln gegen seine Mit-Juroren nicht lassen. Ella Endlich und Co vermuteten am Ende der Show, dass es für Giulio und Mario eng würden konnte. Der Pop-Titan schmunzelte. Schnippisch kommentierte er: "Als die gesungen haben, waren alle mega und jetzt sind sie auf einmal raus." Aber auch Produzent Mousse T. konnte sich eine kleine Spitze nicht verkneifen und reagierte auf einen Video-Rückblick zu den Anfängen der diesjährigen "DSDS"-Staffel mit den Worten "Man sieht es an den Äußerungen von Dieter: Man entwickelt sich auch als Juror weiter."

Auch die Beobachtungen von "Promiflash.de" legen nahe, dass die Stimmung innerhalb der Jury nicht unbedingt herzlich ist: Sympathieträger Mousse T. heizte während der Werbepausen immer wieder das Publikum an, scherzte und lachte mit seinen Jury-Kolleginnen Ella und Carolin Niemczyk; gemeinsam suchten sie die Nähe der Fans. Bohlen hingegen machte eher sein eigenes Ding; verbrachte die Pause nicht mit Mousse T. und Co. Sieht nicht unbedingt nach enger Freundschaft aus...

Das könnte Sie auch interessieren