Diese Seite benötigt Javascript! Bitte aktivieren Sie Javascript für eine korrekte Darstellung.

Sex-Skandal um US-"Bachelorette"

05.08.2019 - Verliebt, verlobt - und wieder Single: Die US-"Bachelorette" Hannah Brown wurde vom Kuppelshow-Gewinner Jed Wyatt fies hintergangen. Und nicht nur das: Wegen eines heißen Techtelmechtels im TV kassiert die TV-Schönheit auch noch einen schlimmen Shitstorm...

  • "Bachelorette" Hannah Brown hatte während der Kuppelshow Sex mit einem Kandidaten... © picture alliance / dpa / American Broadcasting Companies, Inc. / AP Photo / Mark

    "Bachelorette" Hannah Brown hatte während der Kuppelshow Sex mit einem Kandidaten... © picture alliance / dpa / American Broadcasting Companies, Inc. / AP Photo / Mark Bourdillon

Während bei Gerda Lewis gerade mal Halbzeit ist, hat die US-"Bachelorette" ihre finale Entscheidung schon getroffen - und die resultierte in einer heftigen Liebes-Pleite. Ihr Auserwählter - Musiker Jed Wyatt - machte Hannah Brown im großen Finale sogar einen Heiratsantrag, doch das Glück währte nicht lange. Es kam heraus: Jed soll während der Dreharbeiten eine feste Freundin gehabt haben - die rief Hannah sogar an und beichtete ihr die Beziehung. Jed entschuldigte sich zwar rührend bei der "Bachelorette", aber ein Liebes-Comeback sei für sie ausgeschlossen. Hat Jed etwas nur seine Musikkarriere ankurbeln wollen?! Die "Miss Alabama USA 2018" jedenfalls soll jetzt wieder in Kontakt mit dem Zweitplatzierten Tyler Cameron stehen - sie habe noch Gefühle für ihn, bekannte sie im US-TV.

Doch die "Bachelorette" hatte nach der Show nicht nur mit diesem krassen Liebes-Flop, sondern auch einem heftigen Shitstorm zu kämpfen. Der Grund: Ein waschechter Sex-Skandal!

Skandal: Die "Bachelorette" hatte Sex mit einem Kandidaten!

Die Rosenlady gab nämlich zu, dass sie während eines Dates in einer Windmühle Sex mit dem "Bachelorette"-Kandidaten Peter Weber, der es bis auf den vierten Platz schaffte, hatte!

Schon während der Staffel geriet sie über dieses Thema in einen Streit mit Kandidat Luke Parker, bekennender Christ, der sich gegen Sex vor der Ehe ausspricht. Er würde die Show sofort verlassen, sollte die ebenfalls gläubige Hannah mit einem der anderen Teilnehmer intim werden. Und so kam es dann auch...

Christen sind wütend auf die "Bachelorette"

Luke steht mit seiner Meinung aber offensichtlich nicht alleine da: Im Netz gab es für die heiße Liebesnacht einen mächtigen Shitstorm. Vor allem die Aussage der "Bachelorette" - "Ich hatte Sex und Jesus liebt mich immer noch" - empörte viele. Sie würde Christen falsch darstellen, wurde da geschimpft.

Der Sex-Skandal zog weite Kreise, das Slut-Shaming im Netz setzte Hannah mächtig zu. Ihr Glaube sei ihr sehr wichtig, bekräftigte sie im "People"-Interview. Doch die ehemalige Schönheitskönigin geht gestärkt aus all dem Trubel heraus; will ihre Reichweite künftig nutzen um Verurteilung und Klischees, wenn es um Sex gehe, zu brechen. Eine "Bachelorette", die wirklich was zu sagen hat!

Schließen

Aus Sicherheitsgründen werden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet.

Um das zu verhindern, werden Sie bitte vor Ende dieses Zeitraums wieder aktiv.

Nach erfolgtem Logout können Sie sich erneut anmelden.
Aus Sicherheitsgründen wurden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet. Bitte loggen Sie sich erneut ein.

Homepage aktualisieren