Diese Seite benötigt Javascript! Bitte aktivieren Sie Javascript für eine korrekte Darstellung.

Sexy Dessous-Shooting bringt die "GNTM"-Girls an ihre Grenzen

22.02.2019 - Inniges Shooting mit einem männlichen Model, knappe Dessous und ganz viele Kühe: Die "Sexy Edition" lässt Heidis "GNTM"-Kandidatinnen verzweifeln.

Es wird heiß bei "Germany's Next Topmodel"! Heidi Klums Top 26 muss in der letzten "GNTM"-Woche in Österreich noch einmal richtig Gas geben.

Diesmal steht alles unter dem Motto: Sexy, sexy, sexy! Für viele der jungen Frauen ein großes Problem. "Das ist Nutti-Scheiß!", schluchzt Kandidatin Luna, als sie ihre Leo-Dessous für das große Shooting anprobiert. "Ich kann mich nicht angucken, ohne zu weinen. Ich will nicht dieses nuttige Outfit haben", beschwert sie sich. Zu viel "Playboy", befindet sie. Am Ende kann Luna ihren Willen durchsetzen und darf andere Unterwäsche anziehen. Zwar knapper als zuvor, dafür aber ohne Leo-Print.

Dafür gibt es erstmal einen Rüffel von der Model-Mutti: "Wäre ich im Styling, hätte ich das nicht zugelassen. Wenn du ein Model bist, musst du anziehen, was du bekommst. Das ist vielleicht der falsche Job für dich. Das tut mir leid, aber da muss ich streng sein." Nach dieser Ansage tut sich Luna mit dem Shooting noch schwerer.

Klare Ansage: "No touchy touchy"

Auch das ganz besondere "Accessoire" macht den Mädchen zu schaffen: Vor der Kamera sollen sie auf Tuchfühlung mit Jordan Barrett, dem aktuell erfolgreichsten Male Model weltweit, gehen. Enisa, Freundin von YouTube-Star Simon Desue, macht gleich klar: "No touchy touchy!"

Die blonde Marie bricht erstmal in Tränen aus: "Ich habe doch einen Freund." "Aber deswegen musst du doch nicht weinen. Das ist doch nur ein Foto. Ihr habt doch keinen Sex mit dem", beschwichtigt Heidi.

Auch für die gläubige Sayana ist das "GNTM"-Shooting ein Problem: "Ich bin indische Tamilin, unsere Leute mögen es generell nicht, wenn man sich freizügig anzieht. Es wird nicht gern gesehen, wenn andere Männer ein Mädchen begehren. Sexy sein gehört sich einfach nicht." Mit gemischten Gefühlen liefert sie vor der Kamera dennoch solide ab. In Gedanken war sie aber natürlich ganz bei ihrem Verlobten!

Die 16-jährige Naomi ist ebenfalls unsicher: "Mit Männern kann ich nicht richtig umgehen." Leonela dafür umso besser! Die 19-Jährige knutscht Jordan erstmal ab! Starfotografin Ellen von Unwerth und Heidi Klum amüsieren sich prächtig.

Joy sorgt für "GNTM"-Zoff

Die umstrittene Kandidatin Jasmin, genannt Joy, glänzte mal wieder durch Null-Bock-Stimmung. Als Heidi ihre Mädchen zum Catwalk-Training in den Kuhstall bittet, ist Joy mit den Gedanken ganz woanders, anstatt den weisen Tipps des Supermodels zu lauschen. Nach einer Ermahnung von Heidi setzt sie sich trotzig abseits der Gruppe hin anstatt das Training weiter zu verfolgen. Selbstbewusst lacht sie in die Kamera: "An mir und meinem Verhalten gibt’s nichts zu verbessern. Ich bin perfekt."

Auch auf Kuschelkurs mit der Konkurrenz hat sie keinen Bock. Beim großen Entscheidungswalk kommt es hinter den Kulissen unter den "GNTM"-Girls zum heftigen Krach. Während die anderen ausgiebig den Rausschmiss der Konkurrenz beweinen, kann Joy nur gelangweilt mit den Schultern zucken: "Was wollen die? Dass ich mit der heule oder was? Ob sie rausfliegt oder nicht, ist doch nicht mein Problem."

Umso größer das Entsetzen, als es die Wackelkandidatin in die nächste Runde - diesmal in Los Angeles - schafft. Joy sei ein "Rohdiamant", findet Heidi. In Loriane, Maria, Naomi und Céline sieht Heidi hingegen kein Potenzial - sehr zum Entsetzen der anderen Mädchen. Auch für Joelle hat Heidi kein Ticket nach L.A....doch da spielt Ellen von Unwerth die Retterin in der Not und vergibt ihre Wildcard an die glückliche Joelle.

Schließen

Aus Sicherheitsgründen werden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet.

Um das zu verhindern, werden Sie bitte vor Ende dieses Zeitraums wieder aktiv.

Nach erfolgtem Logout können Sie sich erneut anmelden.
Aus Sicherheitsgründen wurden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet. Bitte loggen Sie sich erneut ein.

Homepage aktualisieren