Diese Seite benötigt Javascript! Bitte aktivieren Sie Javascript für eine korrekte Darstellung.

Sexy Erika: Vorwürfe gegen "Bachelor in Paradise"

11.05.2018 - "Bachelorette"-Kandidat Johannes Haller nannte sie liebevoll "Prinzessin", Ex-"Bachelor" Oliver Sanne schien ernsthaft an ihr interessiert: Dennoch musste die schöne Erika Dorodnova schon in der ersten "Bachelor in Paradise"-Folge die Koffer packen. Jetzt erhebt sie Vorwürfe gegen die RTL-Kuppelshow.

  • Die schöne Erika ging in der ersten Nacht der Rosen bei "Bachelor in Paradise" leer aus... © MG RTL D / Arya

    Die schöne Erika ging in der ersten Nacht der Rosen bei "Bachelor in Paradise" leer aus... © MG RTL D / Arya Shirazi

In der ersten Nacht der Rosen mussten gleich zwei der "Bachelor in Paradise"-Teilnehmerinnen die Heimreise antreten: Lina Kolodochka (buhlte 2018 um "Bachelor" Daniel Völz) und Erika Dorodnova (Sebastian Pannek brach ihr im "Bachelor"-Finale 2017 das Herz). Sehr zum Ärger der Zuschauer: Die hatten die sympathische, bodenständige Traumfrau nämlich schnell total ins Herz geschlossen.

Erika trug ihr Aus mit Fassung; schon im Laufe der Show betonte sie mehrfach, dass maximal zwei der männlichen Kandidaten ihr Interesse wecken würden. Es sei eben ein Spiel, so die 26-Jährige.

Via Instagram Story meldete sich die sexy Blondine nun zu Wort - und erhebt Vorwürfe gegen die RTL-Kuppelshow!

Heimliche Absprachen bei "Bachelor in Paradise"?

"Und ohne Namen zu nennen, gab es da schon so die ein oder anderen Pärchen, die sich abgesprochen haben. Mehr möchte ich zu diesem Thema auch nicht sagen, vielleicht wird man es in den kommenden Folgen sehen. Ich bin auf jeden Fall nicht die Einzige, die so denkt. Und irgendwann kommst du auch einfach an so einen Punkt...Ich glaube, ich hätte da Handstand und mich drehen und wenden können wie ich will, von gewissen Personen hätte ich nie eine Rose bekommen, weil eben andere da... vorgesorgt haben, um so weit wie möglich in diesem Format bestehen zu können", ließ Erika verlauten.

Heimliche Absprachen und Taktiker bei "Bachelor in Paradise"? Überraschend wäre es nicht: Immerhin schafft man es in dieser Show nur als Paar ins Finale. Tatsächlich gab es einige Situationen in der Nacht der Rosen, die verwunderten. So überreichte Johannes Haller (Finalist bei "Die Bachelorette" 2017) seine Rose Yeliz. "Ich finde sie nett", so seine Begründung. Tatsächlich lästerte er kurz zuvor noch über die brünette Schönheit und meinte, sie habe keine Ausstrahlung. Auch Küken Marvin ("Bachelorette"-Kandidat 2015) überraschte die Zuschauer, als er "Bachelor" 2018-Kulturbanausin Carina in die nächste Runde wählte.

Alles nur Taktik?!

Auffällig: Zuvor hielt sich Johannes oft in Erikas Nähe auf, nannte sie immer wieder liebevoll "Prinzessin". Marvin hingegen schwärmte von Lina.

Haben sich hier einige Kandidaten heimlich verbündet? Oder hat RTL seine Finger im Spiel und versucht, die für das Publikum potenziell spannenderen "Bachelor in Paradise"-Singles möglichst lange im Rennen zu halten?

Die Antworten auf all diese Fragen gibt es dann vermutlich in einigen Wochen: Dann wissen wir, ob es tatsächlich zwischen einigen Insulanern gefunkt hat...